Dieses Produkt benötigt zum Spielen die Steam-Version des Hauptspiels Train Simulator 2017.

Nutzerreviews:
Insgesamt:
Größtenteils positiv (16 Reviews) - 75 % der 16 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 29. Mai 2013

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Sprache "Deutsch" nicht unterstützt
Dieses Produkt ist nicht in Ihrer Sprache verfügbar. Bitte schauen Sie sich die unten stehende Liste der verfügbaren Sprachen an, bevor Sie das Produkt kaufen.

Herunterladbare Inhalte

Dieses Produkt benötigt zum Spielen die Steam-Version des Hauptspiels Train Simulator 2017.

Train Simulator: Class A4 Pacifics kaufen

Pakete, die dieses Spiel enthalten

Train Simulator: Class A4 Pacifics Collection kaufen

Enthält 3 Artikel: Train Simulator: Class A4 Pacifics Loco Add-On, Train Simulator: London to Brighton Route Add-On, Train Simulator: Southern Class 421 ‘4CIG’ EMU Add-On

Train Simulator: Steam Collection kaufen

Enthält 6 Artikel: Train Simulator: Class A4 Pacifics Loco Add-On, Train Simulator: LNER Class A3 ‘Flying Scotsman’ Loco Add-On, Train Simulator: Southern Pacific Cab Forward Loco Add-On, Train Simulator: Thompson Class B1 Loco Add-On, Train Simulator: Union Pacific Big Boy Loco Add-On, Train Simulator: Union Pacific Challenger Loco Add-On

 

Über dieses Produkt

Die rekordverdächtigen, stromlinienförmigen Class A4 Pacifics waren die Anführer des angesehenen Hochgeschwindigkeits-Dampfservices in dem Vereinigte Königreich und sechs überlebende 'Serien' sind jetzt für Train Simulator erhältlich.

Während eines Besuchs in Deutschland im Jahre 1933, fuhr Sir Nigel Gresley mit dem stromlinienförmigen "Fliegender Hamburger" Hochgeschwindigkeit-Dieselzug, welchen die London & North Eastern Railway für ihre East Coast Main Line Strecke betrachtet hatten. Allerdings glaubte Gresley, dass Dampfkraft eine ebenso beeindruckende Arbeit leisten kann und testete seine Theorie mit Hilfe der Class A3 'Papyrus'. Gresley’s Testergebnisse waren ein voller Erfolg und LNER gab die Erlaubnis mehr stromlinienförmige Lokomotiven zu entwerfen.

Die Class A4s, die von London Kings Cross nach Edinburgh, Schottland über York und Newcastle fuhren, wurden für repräsentative Hochgeschwindigkeitsdienste konzipiert. Sowohl die interne, als auch externe Stromlinienverkleidung verbesserte den Kohle-und Wasserverbrauch und ein Kylchap Doppelschornstein verbesserte die Effizienz, sodass die Class A4s mit seinem unverwechselbaren, fließenden, aerodynamischen Profil ein vielbewundertes Modell waren.

Die berühmteste Zeit der Class A4s war am 3. Juli 1938. Die Mallard, die sechs Wagen und einen Dynamometerwagen transportierte, erreichte 126 Stundenmeilen (202.8km / h) bei Stoke Bank und brach den Geschwindigkeits-Weltrekord für Dampflokomotiven von 124.5 Stundenmeilen (200.4km/h), der zuvor von einer deutschen DBG Class 05 gehalten wurde. Der Rekord steht heute noch und im Jahr 2013 findet der 75. Jahrestag dieses rekordverdächtigen Ereignisses statt.

Zu diesem Anlass bringt das National Railway Museum (NRM) von Großbritanien alle sechs verbliebenen Class A4s an einem Ort zusammen. Nachdem die 'Serien' der A4’s bei 1966 vollkommen aus dem Betrieb genommen wurden, blieben nur sechs erhalten - Mallard, Sir Nigel Gresley, Bittern, Union of South Africa, Dominion of Canada und Dwight D Eisenhower. Die letzteren beiden Lokomotiven wurden nach Nordamerika transferiert, kurz nachdem diese aus dem Verkehr gezogen wurden, und die anderen vier Lokomotiven verblieben auf gut erhaltenen Eisenbahnen oder in Museen.

Bei der großen NRM’s Versammlung im Juli 2013 werden alle sechs verbliebenen Class A4s vereint und für eine begrenzte Zeit in der Öffentlichkeit stehen. Die Class A4 Pacifics für Train Simulator bilden diese einzigartige Versammlung und die Lokomotiven in ihren Lackierungen nach. Die Class A4’s erscheinen mit und ohne ihren berühmten, aerodynamischen Seitenverkleidungen und einem speziellen Geschwindigkeitstest-Szenario zwischen zwei Standorten auf der London to Brighton Strecke, um Ihnen die Möglichkeit zu geben, “Mallard –Rekordverdächtige- Geschwindigkeiten” zu erzeugen.

Die Class A4 Pacifics sind außerdem Quick Drive kompatibel, sodass Sie diese auf jeder quick drive aktivierten Strecke für Train Simulator, wie zum Beispiel die Strecken auf Steam, fahren können.

Mallard wird unter der Lizenz von “SCMG Enterprises Ltd. Mallard ® SCMG and designs © SCMG” produziert. Mallard ist eine Lokomotive des National Railway Museums. Jeder Kauf unterstützt das Museum. www.nrm.org.uk/mallard
Sir Nigel Gresley’s Namensschild wird unter der Lizenz von der “Sir Nigel Gresley Locomotive Preservation Trust Ltd.” verwendet. www.sirnigelgresley.org.uk

Szenarien


Die Class A4 Pacifics enthält einzigartige Geschwindigkeitstests auf der Strecke von London nach Brighton, um Ihre Fahrfertigkeit mit diesen klassischen Lokomotiven zu testen:
  • A4 BR Dwight D Eisenhower Speed Test
  • A4 BR Sir Nigel Gresley Speed Test
  • A4 BR Union of South Africa Speed Test
  • A4 Pacific BR Tutorial
  • A4 LNER Bittern Speed Test
  • A4 LNER Dominion of Canada Speed Test
  • A4 LNER Mallard Speed Test
  • A4 Pacific LNER Tutorial

Weitere Szenarien sind in dem online Steam Workshop und im Spiel erhältlich. Die Szenarien des Train Simulator Steam Workshops, die viele weitere spannende Spielstunden garantieren, sind kostenfrei und einfach zum Herunterladen. Szenarien werden täglich hinzugefügt. Warum testen Sie es jetzt nicht einfach aus!

Klicken Sie hier für weitere Steam Workshop Szenarien.

Hauptmerkmale

  • Class A4 Pacific "Mallard" in blauer LNER Lackierung
  • Class A4 Pacific "Dwight D Eisenhower" in grüner BR Lackierung
  • Class A4 Pacific "Sir Nigel Gresley 'in blauer BR Lackierung
  • Class A4 Pacific 'Union of South Africa' in grüner BR Lackierung
  • Class A4 Pacific "Bittern" in blauer LNER Lackierung
  • Class A4 Pacific "Dominion of Canada" in blauer LNER Lackierung
  • BR Mk1 Reisezugwagen
  • Quick drive kompatibel
  • Geschwindigkeitstest-Szenarien für die London-Brighton Strecke
  • Installationsgröße: 290MB

Systemanforderungen

    Minimum:
    • Betriebssystem:Windows® Vista / 7 / 8
    • Prozessor:Prozessor: 2,8 GHz Core 2 Duo (3,2 GHz Core 2 Duo empfohlen), AMD Athlon MP
    • Speicher:2 GB RAM
    • Grafik:512 MB mit Pixel Shader 3.0 (AGP PCIe ausschließlich)
    • DirectX®:9.0c
    • Festplatte:6 GB HD frei
    • Sound:Direct X 9.0c kompatibel
    • Andere Anforderungen:Breitband-Internetverbindung
    • Zusätzliche Informationen:Quicktime Player vorausgesetzt für Videowiedergabe
    Empfohlen:
    • Grafik:Laptop-Versionen dieser Chipsätze können funktionieren, werden aber nicht unterstützt. Aktuellste Treiber vorausgesetzt
    • Zusätzliche Informationen:Quicktime Player vorausgesetzt für Videowiedergabe
Nutzerreviews
System für Kundenreviews im Sept. 2016 aktualisiert! Mehr erfahren
Insgesamt:
Größtenteils positiv (16 Reviews)
Reviewtyp


Erwerbsart


Sprache


Anzeigen als:
1 Reviews entsprechen den obigen Kriterien ( Negativ)
Hilfreichste Reviews  Insgesamt
Nicht empfohlen
Verfasst: 17. Januar
its ♥♥♥♥ing ♥♥♥♥ this train drives not faster than 81,4 kmh why i cant drive 200 kmh whats the problem who can say me the answer please
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig