Dieses Produkt benötigt zum Spielen die Steam-Version des Hauptspiels Train Simulator.

Nutzerreviews:
Insgesamt:
Positiv (13 Reviews) - 100 % der 13 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 28. Apr. 2016

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Zusatzinhalte

Dieses Produkt benötigt zum Spielen die Steam-Version des Hauptspiels Train Simulator.

Train Simulator: Western Pacific GP20 High Nose Loco Add-On kaufen

 

Pro Range

PRO RANGE
Die Pro Range wurde für alle Vollblut-Zugsimulator Enthusiasten entwickelt, die eine anspruchsvolle Herausforderung suchen. Alle Produkte wurden entwickelt, um den Spielern Wissen zu vermitteln und Unterhaltung zu bieten. Xbox Controller und HUD Oberflächen Unterstützung sind nicht automatisch enthalten und die Nutzer sollten die beiligenden Dokumente lesen, um genau verstehen zu können, wie diese Simulation zu bedienen ist.

Über dieses Produkt

Die GP20 von Electro-Motive wurde entwickelt um den Wünschen der Bahnen in den 1960er Jahren nach mehr Leistung entgegenzukommen. Produziert von 1959 bis 1962 war es an der EMD GP20, zum Symbol der beginnenden zweiten Generation nordamerikanischer Dieselloks, sowie des „PS-Rennens“ der frühen 1960er zu werden.

Die GP20 war die erste von EMDs langer Reihe von erfolgreichen „Geeps“, die turbogeladen 2000 PS leistete. Insgesamt wurden 260 GP20 für sieben verschieden U.S. Bahngesellschaften gebaut - der erste Käufer dieses Lokomotiven war die Western Pacific.

Die GP20 der Western Pacific wurden mit einer hohen Motorhaube (High Nose) ausgestattet (eine Bauform, die in den 1950er Jahren die Norm war, aber schon bald durch kurze, niedrige Motorhauben ersetzt wurde, da diese eine bessere Übersicht boten). Die Einheiten waren mit beidseitigen Fahrsteuerungen ausgerüstet, um einen einfachen Einsatz in beiden Fahrtrichtungen zu ermöglichen. Die Loks wogen 257.000 Pounds (ungefähr 117 Tonnen) und waren in Western Pacifics attraktiver und ikonischer „Zephyr“-Lackierung in Silber und Orange gehalten.

WP nutze die GP20 systemweit mit regelmäßigen Einsätzen dieser flexiblen Diesellokomotiven vor schweren oder sehr wichtigen Frachtzügen durch den rauen Feather River Canyon. Die meisten von den Western Pacific GP20 blieben bis zur Fusion mit Union Pacific im Jahre 1982 im Dienst und 1985 spendete Union Pacific die Western Pacific 2001 - die erste gebaute GP20 - der Feather River Rail Society, die Diesellokomotive ist heute im Western Pacific Railroad Museum in Portola, Kalifornien, erhalten.

Von Reppo entwickelt, beinhaltet die Western Pacific GP20 für Train Simulator eine Reihe von fortschrittlichen Betriebsfunktionen, inklusive authentischer Startprozedur und sehr realistischen Bedienelementen, einem detaillierten Fahrstand mit beidseitigen, doppelten Fahrpulten.

Diese Lokomotive ist kompatibel zum „Schnellen Spiel“, sodass Sie die völlige Freiheit haben, die Western Pacific GP20 auf jeder zum „Schnellen Spiel“ kompatiblen Strecke im Train Simulator einzusetzen, die über Steam erhältlich ist. Ebenfalls enthalten sind Szenarien speziell für das Feather River Canyon Strecken Add-On. (Diese ist separat erhältlich und wird zum Spielen der Szenarien benötigt.)

Szenarien

Vier Szenarien für die Feather Canyon Strecke:
  • Canyon Works Part 1
  • Canyon Works Part 2
  • Lumberjill Part 1
  • Lumberjill Part 2

Weitere Szenarien sind in dem online Steam Workshop und im Spiel erhältlich. Die Szenarien des Train Simulator Steam Workshops, die viele weitere spannende Spielstunden garantieren, sind kostenfrei und einfach zum Herunterladen. Szenarien werden täglich hinzugefügt. Warum testen Sie es jetzt nicht einfach aus!


Klicken Sie hier für weitere Steam Workshop Szenarien.

Hauptmerkmale

  • EMD GP20 High Nose in Western Pacific Lackierung
  • Authentische Details der Western Pacific, darunter die „High Nose“ (hohe Motorhaube) und beidseitige Fahrsteuerungen
  • Komplette Startprozedur
  • Simulierte Batterieladefehler
  • Alternativer Fahrstand
  • Dynamische Bremse
  • Temperatursteuerung
  • Alarm bei Motorüberhitzung
  • Warnlichter
  • Kompatibel zum „Schnellen Spiel“
  • Szenarien für die Feather Canyon Strecke
  • Downloadgröße: 192 MB

Systemanforderungen

    Minimum:
    • Betriebssystem: Windows® Vista / 7 / 8
    • Prozessor: 2.8 GHz Core 2 Duo (3.2 GHz Core 2 Duo recommended), AMD Athlon MP (multiprocessor variant or comparable processors)
    • Arbeitsspeicher: 2 GB RAM
    • Grafik: 512 MB with Pixel Shader 3.0 (AGP PCIe only)
    • DirectX: Version 9.0
    • Netzwerk: Breitband-Internetverbindung
Nutzerreviews Mehr erfahren
Insgesamt:
Positiv (13 Reviews)
Reviewtyp


Erwerbsart


Sprache


Anzeigen:


(was ist das?)
12 Reviews entsprechen den obigen Kriterien ( Positiv)
Reviews werden geladen...