In Cabela's Dangerous Hunts 2013 warten tödlichere Raubtiere und tödlichere Jagden auf Sie.
Nutzerreviews: Ausgeglichen (78 Reviews)
Veröffentlichung: 22. Okt. 2012
Beliebte benutzerdefinierte Tags für dieses Produkt:

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Cabela's® Dangerous Hunts kaufen

Pakete, die dieses Spiel enthalten

Cabela's® Dangerous Hunts 2013 and Hunting Expeditions Bundle kaufen

Enthält 2 Artikel: Cabela's® Dangerous Hunts 2013, Cabela's® Hunting Expeditions

 

Von Kuratoren empfohlen

"Let's Test. Gronkh:"Den Storymodus werde ich noch weiter verfolgen. Die Shooting Galleries machen auch unnormal spaß."

Über dieses Spiel

In Cabela's Dangerous Hunts 2013 warten tödlichere Raubtiere und tödlichere Jagden auf Sie.

Schlauere und tödlichere Raubtiere: Die neue Prowler-Tier-KI-Engine simuliert soziale Rudelhierarchien, koordiniert komplexe Gruppentaktiken und nutzt die Vorteile der Umgebung aus, um für tödliche Hinterhalte zu sorgen.

Neuer Menschenfresser-Koop-Modus: Zwei Spieler können sich zusammentun, um Welle nach Welle von immer tödlicheren Bestien im brandneuen Splitscreen-Menschenfresser-Modus abzuwehren.

Können Sie es mit den gefährlichsten Raubtieren aufnehmen, die das Tierreich zu bieten hat? Finden Sie es in Cabela’s Dangerous Hunts 2013 heraus!

Systemanforderungen

    Minimum:
    • Betriebssystem: Windows® XP 32-Bit (mit Service Pack 3)
    • Prozessor: Intel Core® 2 Duo E2180 oder AMD Athlon 64 X2 4000+ Sockel AM2
    • Speicher: 2 GB RAM
    • Grafik: NVidia GeForce 8800 GT 512 MB/ ATI X1900XT 512 MB
    • DirectX®: 9.0c
    • Festplatte: 6 GB frei
    • Sound: 100% DirectX 9.0c kompatible 16-Bit Soundkarte
    • Andere Anforderungen: Breitband-Internetverbindung
Hilfreiche Kundenreviews
2 von 2 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
2.9 Std. insgesamt
Verfasst: 1. Mai
Du der jüngste Sohn einer Jägerfamilie,
es ist nicht einfach denn dein großer Bruder nimmt dich nicht so ernst.
Trotzdem leistest du deinen Beitrag und beweist dich durch dein können.
Dein Vater stirbt bei einem Angriff eines Grizzly Bären.
Jahre später begibst du dich nach Afrika um zu jagen, dein Vater liebte die Umgebung.
Dort triffst du deinen Bruder nach langer Zeit wieder.
Er hört von einem gefährlichen Tier und will es egoistischer weise alleine killen.
Aber nicht mit uns wir lassen den großen Bruder nicht im Stich.
Klingt alles recht nach einem Familiendrama gut fürs Fernsehen.
Nun die Wirklichkeit schaut anders aus.
Wir gehen gemächlich durch die Wildnis denn wir haben als Jäger keine Ausdauer.
Muss daran liegen dass wir 4 Packungen Zigaretten am Tag rauchen, was sonst.
Afrika ist ja nicht ungefährlich, aber seien wir ehrlich die Tiere hassen uns
anders kann ich mir es nicht vorstellen alle wollen mich attackieren.
Und genau da kommt der Punkt wo es nicht mehr ums jagen/schleichen geht.
Wir sind kein Jäger mit Skill wir können auch nichts mehr lernen.
Wir ballern einfach alles über den Haufen mit Schrotflinte, Jagdgewehr, Armbrust.
Nicht zu vergessen wir haben noch eine mächtige Pistole.
Alles was sich bewegt will mich töten und ich bin nicht Rambo der genau in das Game passen würde.

Rambos Dangerous Hunts so sollte es heißen mit mehr als knapp 2 Stunden solange geht es genau.
Rambo hat sich gerade eine heiße Schokolade gemacht,
als er plötzlich wieder an seine Vergangenheit erinnert wird.
Es war damals im Dschungel von Vietnam wo sein ganzes Bataillon umgekommen ist.
Nur einer hat überlebt es ist sein Ausbildner und nun steckt der arme Kerl in Schwierigkeiten.
Also Blickt Rambo ein letztes Mal auf den Bildschirm seines Computers er kann es kaum glauben.
Hat er doch tatsächlich in Call of Duty Multiplayer 100 Kills in einer Runde gemacht.
Nachdem anschließenden Sreenshot, griff er zu seiner M60 und begab sich nach Afrika.
Wo er unter Dauerfeuer seinem Freund zu Hilfe kam
und den bösen Herrscher stürzte (ich mein natürlich Töten).
Anschließend ging es zurück nach Hause wo beide das Wiedersehen mit Kaffee und Kuchen feierten.
Ende gut alle anderen Tot.

Fazit: nicht wirklich gut, grauenhafte Grafik und in kurzer Zeit durch
Fazit vom Fazit: Nicht kaufen, nicht mal in Aktion
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
48 von 64 Personen (75%) fanden dieses Review hilfreich
5.3 Std. insgesamt
Verfasst: 12. März 2014
Ehm.... ja.... nein!
Mal wieder ein "typisches" Cabela's Spiel, was die Jagd komplett zu einem Schauspiel der Belustigung darstellt und einem suggeriert, dass so gut wie JEDES Tier böse ist. Selbst Wölfe werden hier als eiskalter Killer dargestellt, den man dann gerne mal mit einer Ladung Schrot zerlegen muss.
Aber jetzt wirklich, dieses Spiel ist einfach nur schrecklich. WENN man sich Jagdsimulatoren sucht, dann bitte NIE von der Marke Cabela's, da diese komplett an einen Casual Markt angepasst werden. Man bekommt hier nämlich, vor allem bei diesem Teil, eine fette Story, Railshooter Pasagen, Bloody Screens und halbautomatische Waffen. Selbst die Zielhilfe wird hier nicht klein geschrieben, da diese selbst noch aktiv ist, wenn man sie ausgeschalten hat. Nebenbei gibt's aber auch noch eine aufgesetzte Story, die glatt von den Call of Duty Schreibern stammen könnte. (komplett an den Haaren herbeigezogener Plott)
Neben all den Casual-Zeugs kommt natürlich auch noch das Konsolen UI dazu und die klassischen oberflächlichen Einstellungsmöglichkeiten und die matschige Grafik.
Mir fehlen hier einfach nur die Worte. Es ist einfach nur ein schreckliches Spiel und ein schreckliches Franchise. Da fragt man sich wirklich, wie dieses doch so lange erhalten bleiben konnte und immer noch ist.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
6 von 13 Personen (46%) fanden dieses Review hilfreich
4.1 Std. insgesamt
Verfasst: 24. Januar 2014
Ein schönes Spiel. Als Jagdspiel für die meisten nicht überzeugend, für mich (da ich nur etwas Action wollte) völlig ausreichend. Schön gemacht, niedliche Geschichte.
Etwas vorhersehbar und, wie schon gesagt, recht mager wenn es um die Jagd an sich geht. Aber von der Steuerung her angenehm und vom Gameplay ziemlich einfach (was für mich gut ist).
Hat schon durchaus was, wenn man nicht zu viel erwartet. Es ist mehr Dangerous (mit kleinen Schreckmomenten), als Hunts. ;)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
86 von 103 Personen (83%) fanden dieses Review hilfreich
6.7 Std. insgesamt
Verfasst: 10. Dezember 2013
This game feels more like an arcade blast-away-all-the-annoying-animals game than an actual hunt. As one who played the original Cabela's Dangerous Hunts, I was disappointed in the lack of any free style hunt, purchaseable weaponry/clothing/tools, and the lack of variety in how the animals act toward you. The predators become relatively predictable, and your character can become nearly immortal just by dodging every single lion that jumps at you like it's no big deal. Not very realistic. Not very pretty. Not all that fun. Not a game one should buy.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
42 von 49 Personen (86%) fanden dieses Review hilfreich
3.8 Std. insgesamt
Verfasst: 21. März 2014
~2 hours long and still manages to get repetitive.

Not sure what the trailer is about with the Prowler AI stuff, all I noticed was various animals all making a beeline for their target and leaping at them, stopping and doing it again until they die.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig