"This is some of the most fun I've had with a game so far this year, and it will go down as one of the best side-scrolling shooters of all time.
Nutzerreviews:
Insgesamt:
Sehr positiv (927 Reviews) - 82 % der 927 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 11. Sep. 2012

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Sprache "Deutsch" nicht unterstützt
Dieses Produkt ist nicht in Ihrer Sprache verfügbar. Bitte schauen Sie sich die unten stehende Liste der verfügbaren Sprachen an, bevor Sie das Produkt kaufen.

Intrusion 2 kaufen

 

Reviews

“Ein Aufeinandertreffen von altem und neuem Gamedesign, bei dem jeder Moment mit einigen der aufregendsten Leveln und Bossen zur Anmut des Genres geschmückt wird. So unangebracht das auch klingen mag, dieses von einer einzigen Person erstellte Spiel schafft es nicht nur, mit den Klassikern mitzuhalten, es ist auch mindestens genauso gut wie Gunstar Heroes und Contra!”
9/10 – Destructoid

“Wenn Sie ein Fan des Genres sind, greifen sie ohne nachzudenken zu, eine vorbehaltlose Empfehlung!"
87/100 – IndieGameMag

“Ich muss Ihnen von Intrusion 2 erzählen, weil es wie ein Spiel ist, das meinen verrückten Träumen über Spiele, die nicht existieren könnten, entstammt.”
PCGamer

Steam Big Picture

Über dieses Spiel

Intrusion 2 is an action platformer set in a sci-fi environment on a reserve planet occupied by a hostile military corporation conducting forbidden weapon research. Intrusion 2 is inspired by classic 16bit era sidescrollers and focuses on classic fast-paced action combined with modern physics and animation.

Key features:

  • 9 huge action-packed levels
  • Enemy behavior based on physics and procedural animation
  • High interactive environment
  • 3 multistage boss battles
  • 3 difficulty modes, with more enemies and dangers on hard mode

Systemanforderungen

Windows
SteamOS + Linux

    Minimum:

    • Betriebssystem:Windows XP, Vista, Windows 7
    • Prozessor:2 GHz
    • Speicher:1 GB RAM
    • Grafik:DirecX 9 kompatibel
    • DirectX®:9.0
    • Festplatte:100 MB HD frei
    • Zusätzliche Informationen:XBox Controller unterstützt

    Empfohlen:

    • Prozessor:2,4 GHz
    • Speicher:2 GB RAM
    • Zusätzliche Informationen:XBox Controller unterstützt

    Minimum:

    • Processor:2 GHz
    • Memory:1 GB RAM
    • Hard Drive:100 MB HD space
    • Additional:supports XBox Controller
Nutzerreviews
Nutzerreview-System aktualisiert! Mehr erfahren
Insgesamt:
Sehr positiv (927 Reviews)
Kürzlich verfasst
Grelhem
3.7 hrs
Verfasst: 13. April
Abgefahrenes altmodisches arcade game.

Actiongeladen, schnell und schwer treffen hier zu. Gut gefallen hierbei hat mir der Einsatz von Physik an Objekten und Gebäuden. Krasser Boss Kampf am Schluss.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Dark_Pon╬ifex
10.1 hrs
Verfasst: 4. März
good game. great atmosphere
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Fizban
1.2 hrs
Verfasst: 11. Dezember 2015
Die Steuerung ist ziemlich schlecht. Sie hat eine Verzögerung, was einem das Gefühl von Zeitlupe verleiht. Der Schwiergkeitsgrad ist wohl ziemlich hoch, was hier jedoch keine Grund für eine Abwertung ist. Solche Spiele sollen numal schwer sein. Die merkwürdige Steuerung verhagelt mir jedoch den Spielspaß. Wer glaubt damit klarzukommen und grundsätzlich auf Sidescrolling Shooter steht, sollte einen näheren Blick auf das Spiel werfen.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Jack
16.5 hrs
Verfasst: 21. Oktober 2015
Im Spiel gibt es zwar Checkpoints, aber der Spielstand ist weg, wenn Steam beendet wird. Folglich muss man ein komplettes Level zu ende Spielen. Das nervt bei so vielen Spielen. Warum kann man nicht einfach speichern und wenn man will wieder weiterspielen?
Hilfreich? Ja Nein Lustig
GrandMaster-D
0.2 hrs
Verfasst: 17. Juni 2015
Play the Demo first, befor you waste your money.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
K89Pax
1.8 hrs
Verfasst: 16. Oktober 2014
Die Grafik haut das Game einfach nur in eine Ecke. Nach einer gewissen Zeit kam ich damit einfach nicht mehr klar.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
| 5gt.124ptoR ///
8.0 hrs
Verfasst: 31. Juli 2014
Ein super Side-scroll shooter der alten Schule. Erinnert mich vom Gameplay her an Metal Slug und die Contra-Reihe (bei uns bekannt als Super Probotector). Vor allem mit den Physik-Effekten hat man mehrere Möglichkeiten seine Gegner auszuschalten, wenn man mit ihr ein bischen "spielt". Aber das Hauptmerkmal bei Intrusion 2 liegt bei den teils echt schweren aber dafür super inszenierten Bosskämpfen.

Weitere Punkte:

- tolle Animationen
- super Soundtrack
- einen der epischsten Endbosse
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Dunkeltier
0.5 hrs
Verfasst: 1. Juli 2014
Eigentlich liebe ich Plattform-Shooter, aber bei solchen Spielen könnte ich mich übergeben. Ich hatte mich beim Kauf auf die ganz annehmbare Meta-Score Wertung 80/100 verlassen, und dürfte hinterher ernüchtert feststellen, einen Blender aufgesessen zu sein. Das Spiel brilliert mit einer ungenauen Steuerung, schrottiger old school Grafik, eintönigen Sounds, sich fast ständig wiederholenden Gegnern, öden Level-Designs und einer ober-unlustigen Physik-Engine. Nein Danke, da gibt es andere -bessere- Plattform-Shooter...

Ach ja, ironischerweise lässt es sich meiner Meinung nach besser mit der Tastatur wie mit dem Xbox 360 Gamepad spielen.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Retrific
3.7 hrs
Verfasst: 2. Juni 2014
Großartiges Spiel! Angeblich wurde das Spiel von einer Person entwickelt, und wenn man das bedenkt dann ist das Spiel direkt nochmal 100x besser, und auch so ist es schon einer der besten Games seines Genres.
Wunderschöne Physik-Effekte, tolles Bossdesign, angenehmer Schwierigkeitsgrad, schöne Animationen und Grafiken.
Alles in allem ein ziemlich gelungenes und funktionierendes Gameplay.
Leider gibt es etwas wenig Abwechslung in Sachen Gamplay und Waffenarten, aber da kann man getrost drüberhinweg sehen.
Jedenfalls sein Geld wert, und wenn mans günstiger bekommt und auch halbwegs Fan von 2D Jump'n'Shoots ist dann sollte man aufjedenfall zuschlagen.

Die Projektile fliegen allerdings eeetwas langsam wodurch das Zielen ein wenig..."trickey" ist, aber da kriegt man ein Gefühl für, allgemein fühlt sich das Spiel etwas anders an als andere 2D Spiele, aber es fühlt sich gut und stabil an.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Deepstar
12.2 hrs
Verfasst: 15. April 2014
Eigentlich ein ganz gutes Spiel. Muss allerdings sagen, dass ich vom Schwierigkeitsgrad den ersten Teil tatsächlich überwiegend herausfordernder empfand als diesen, liegt aber wahrscheinlich daran, weil ich hier ebenfalls nur auf "Normal" gespielt habe, was beim Vorgänger ja sowieso der höchste Schwierigkeitsgrad war. Innerhalb des Shoot them Up Genres sogar wahrscheinlich auf dieser Stufe allgemein eher für Anfänger geeignet. Dafür sorgen nicht nur diverse Checkpoints während eines Levels, sondern auch weil man nicht so wirklich Game Over gehen kann, zwar hat man nur eine begrenzte Anzahl an Leben die man entsprechend für einen Highscore nutzen kann. Falls man aber diese Leben aufbraucht wird einfach nur der Highscore zurück gesetzt und kann direkt beim letzten Checkpoint mit neuen Leben beginnen. Wer allerdings mehr Herausforderung haben möchte, kann sich nach Hälfte des Spiels auch den schweren Modus freischalten, wo nicht nur das Gegneraufkommen gesteigert wird, sondern auch die Lebensenergie gesenkt wird.
Das wirklich schwerste in diesem Spiel ist aber trotzdem zweifelsohne der letzte Bosskampf, der hat es durchaus in sich. Allerdings begeht der Entwickler hier dennoch den selben Fehler wie bei Intrusion 1, der letzte Boss hat eigentlich nicht sonderlich schwierige Angriffsmuster auf Lager, sondern seine Schwierigkeit ist tatsächlich, dass er im Vergleich zu allen anderen Bossen extrem viel aushält. Dabei fängt dieser Bosskampf durchaus abwechslungsreich an, aber hinterher ist er irgendwie spielerisch schon eine Enttäuschung. Obwohl er natürlich trotzdem schwer zu besiegen ist, weil sich halt trotz schnelles Auswendiglernen viel zu gerne diverse Fehler einschleichen können, die eben mit unter tödlich bestraft werden und die gesamte letzte Passage vom Bosskampf von vorne gemacht werden muss.
Ansonsten ist das Spiel durchaus sehr abwechslungsreich und durchaus für Zwischendurch geeignet.
Kritisieren muss ich leider die Technik oder eben viel mehr der Steuerung, denn es kommt im Spiel des öfteren vor, dass die gesamte Steuerung trotz Ruckelfreiheit ab und zu mal hängen bleibt und Eingaben verzögert ausgeführt werden, was in vielen Situationen gut und gerne in einem an und für sich total sinnlosen Tod endet, vor allem in den Bosskämpfen.

Die Meinung zusammengefasst in Pro- und Kontra:

+ Lückenlose Fortsetzung von Intrusion 1, auch wenn die Story eh keine Rolle spielt ;)
+ Abwechslungsreiche Levels
+ Drei Schwierigkeitsgrade, womit das Spiel auch für Anfänger schaffbar ist.
+ Spieler die Herausforderungen suchen können einen deutlich schweren Schwierigkeitsgrad nach Hälfte des Spiels freischalten.
+ Die Spielphysik ist lustig wie eh und je.
+ Interessante Bosskämpfe

- ... wobei der letzte nach gutem Anfang leider spielerisch enttäuscht.
- Recht anspruchsvolle Hardwareanforderungen für dieses kleine Spielchen
- Steuerung funktioniert nicht fehlerfrei und reagiert unregelmäßig nur verzögert
- Definitiv nicht auf Gamepad ausgelegt
- Tendenziell eher kurz, wenn man flüssig durch kommt. Wir reden hier zwar nur von 8€, aber länger als von 2-3 Stunden Spiel reden wir hier eigentlich nicht. Halt nur unter Vorraussetzung, dass man alles auf Anhieb schafft und nicht direkt auf Erfolge oder allgemein Highscorejagd aus ist.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  Insgesamt
2 von 4 Personen (50 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
3.7 Std. insgesamt
Verfasst: 2. Juni 2014
Großartiges Spiel! Angeblich wurde das Spiel von einer Person entwickelt, und wenn man das bedenkt dann ist das Spiel direkt nochmal 100x besser, und auch so ist es schon einer der besten Games seines Genres.
Wunderschöne Physik-Effekte, tolles Bossdesign, angenehmer Schwierigkeitsgrad, schöne Animationen und Grafiken.
Alles in allem ein ziemlich gelungenes und funktionierendes Gameplay.
Leider gibt es etwas wenig Abwechslung in Sachen Gamplay und Waffenarten, aber da kann man getrost drüberhinweg sehen.
Jedenfalls sein Geld wert, und wenn mans günstiger bekommt und auch halbwegs Fan von 2D Jump'n'Shoots ist dann sollte man aufjedenfall zuschlagen.

Die Projektile fliegen allerdings eeetwas langsam wodurch das Zielen ein wenig..."trickey" ist, aber da kriegt man ein Gefühl für, allgemein fühlt sich das Spiel etwas anders an als andere 2D Spiele, aber es fühlt sich gut und stabil an.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
0 von 1 Personen (0 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
16.5 Std. insgesamt
Verfasst: 21. Oktober 2015
Im Spiel gibt es zwar Checkpoints, aber der Spielstand ist weg, wenn Steam beendet wird. Folglich muss man ein komplettes Level zu ende Spielen. Das nervt bei so vielen Spielen. Warum kann man nicht einfach speichern und wenn man will wieder weiterspielen?
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
0 von 2 Personen (0 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
0.5 Std. insgesamt
Verfasst: 1. Juli 2014
Eigentlich liebe ich Plattform-Shooter, aber bei solchen Spielen könnte ich mich übergeben. Ich hatte mich beim Kauf auf die ganz annehmbare Meta-Score Wertung 80/100 verlassen, und dürfte hinterher ernüchtert feststellen, einen Blender aufgesessen zu sein. Das Spiel brilliert mit einer ungenauen Steuerung, schrottiger old school Grafik, eintönigen Sounds, sich fast ständig wiederholenden Gegnern, öden Level-Designs und einer ober-unlustigen Physik-Engine. Nein Danke, da gibt es andere -bessere- Plattform-Shooter...

Ach ja, ironischerweise lässt es sich meiner Meinung nach besser mit der Tastatur wie mit dem Xbox 360 Gamepad spielen.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 8 Personen (25 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
1.8 Std. insgesamt
Verfasst: 16. Oktober 2014
Die Grafik haut das Game einfach nur in eine Ecke. Nach einer gewissen Zeit kam ich damit einfach nicht mehr klar.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Empfohlen
12.2 Std. insgesamt
Verfasst: 15. April 2014
Eigentlich ein ganz gutes Spiel. Muss allerdings sagen, dass ich vom Schwierigkeitsgrad den ersten Teil tatsächlich überwiegend herausfordernder empfand als diesen, liegt aber wahrscheinlich daran, weil ich hier ebenfalls nur auf "Normal" gespielt habe, was beim Vorgänger ja sowieso der höchste Schwierigkeitsgrad war. Innerhalb des Shoot them Up Genres sogar wahrscheinlich auf dieser Stufe allgemein eher für Anfänger geeignet. Dafür sorgen nicht nur diverse Checkpoints während eines Levels, sondern auch weil man nicht so wirklich Game Over gehen kann, zwar hat man nur eine begrenzte Anzahl an Leben die man entsprechend für einen Highscore nutzen kann. Falls man aber diese Leben aufbraucht wird einfach nur der Highscore zurück gesetzt und kann direkt beim letzten Checkpoint mit neuen Leben beginnen. Wer allerdings mehr Herausforderung haben möchte, kann sich nach Hälfte des Spiels auch den schweren Modus freischalten, wo nicht nur das Gegneraufkommen gesteigert wird, sondern auch die Lebensenergie gesenkt wird.
Das wirklich schwerste in diesem Spiel ist aber trotzdem zweifelsohne der letzte Bosskampf, der hat es durchaus in sich. Allerdings begeht der Entwickler hier dennoch den selben Fehler wie bei Intrusion 1, der letzte Boss hat eigentlich nicht sonderlich schwierige Angriffsmuster auf Lager, sondern seine Schwierigkeit ist tatsächlich, dass er im Vergleich zu allen anderen Bossen extrem viel aushält. Dabei fängt dieser Bosskampf durchaus abwechslungsreich an, aber hinterher ist er irgendwie spielerisch schon eine Enttäuschung. Obwohl er natürlich trotzdem schwer zu besiegen ist, weil sich halt trotz schnelles Auswendiglernen viel zu gerne diverse Fehler einschleichen können, die eben mit unter tödlich bestraft werden und die gesamte letzte Passage vom Bosskampf von vorne gemacht werden muss.
Ansonsten ist das Spiel durchaus sehr abwechslungsreich und durchaus für Zwischendurch geeignet.
Kritisieren muss ich leider die Technik oder eben viel mehr der Steuerung, denn es kommt im Spiel des öfteren vor, dass die gesamte Steuerung trotz Ruckelfreiheit ab und zu mal hängen bleibt und Eingaben verzögert ausgeführt werden, was in vielen Situationen gut und gerne in einem an und für sich total sinnlosen Tod endet, vor allem in den Bosskämpfen.

Die Meinung zusammengefasst in Pro- und Kontra:

+ Lückenlose Fortsetzung von Intrusion 1, auch wenn die Story eh keine Rolle spielt ;)
+ Abwechslungsreiche Levels
+ Drei Schwierigkeitsgrade, womit das Spiel auch für Anfänger schaffbar ist.
+ Spieler die Herausforderungen suchen können einen deutlich schweren Schwierigkeitsgrad nach Hälfte des Spiels freischalten.
+ Die Spielphysik ist lustig wie eh und je.
+ Interessante Bosskämpfe

- ... wobei der letzte nach gutem Anfang leider spielerisch enttäuscht.
- Recht anspruchsvolle Hardwareanforderungen für dieses kleine Spielchen
- Steuerung funktioniert nicht fehlerfrei und reagiert unregelmäßig nur verzögert
- Definitiv nicht auf Gamepad ausgelegt
- Tendenziell eher kurz, wenn man flüssig durch kommt. Wir reden hier zwar nur von 8€, aber länger als von 2-3 Stunden Spiel reden wir hier eigentlich nicht. Halt nur unter Vorraussetzung, dass man alles auf Anhieb schafft und nicht direkt auf Erfolge oder allgemein Highscorejagd aus ist.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Empfohlen
17.0 Std. insgesamt
Verfasst: 6. Oktober 2012
Alter das Indie game ist voll EEEEEEEEEEEEEPPIIIIIIIIIIIIIC
Besonders der letzte boss :D
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Empfohlen
2.2 Std. insgesamt
Verfasst: 25. Februar 2013
So gut wie Metal Slug!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Empfohlen
6.4 Std. insgesamt
Verfasst: 4. Januar 2014
Cool game, but hard. You can ride a wolfs 3 different Mechs and a "Snowboard" and each one is Awesome :D. And dont forget the Physiks,because they just rock! Altough the Graphics are a bit outdated :I

8/10 Juggs
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Empfohlen
8.0 Std. insgesamt
Verfasst: 31. Juli 2014
Ein super Side-scroll shooter der alten Schule. Erinnert mich vom Gameplay her an Metal Slug und die Contra-Reihe (bei uns bekannt als Super Probotector). Vor allem mit den Physik-Effekten hat man mehrere Möglichkeiten seine Gegner auszuschalten, wenn man mit ihr ein bischen "spielt". Aber das Hauptmerkmal bei Intrusion 2 liegt bei den teils echt schweren aber dafür super inszenierten Bosskämpfen.

Weitere Punkte:

- tolle Animationen
- super Soundtrack
- einen der epischsten Endbosse
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Nicht empfohlen
0.2 Std. insgesamt
Verfasst: 17. Juni 2015
Play the Demo first, befor you waste your money.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig