Top-Spiele
Spiele
Software Demos Empfohlen NEUIGKEITEN
WIE WEIT WERDEN SIE FÜR ROM GEHEN? Werden Sie zur ersten Supermacht der Welt und befehligen Sie die unglaublichste und gewaltigste Kriegsmaschinerie der Antike. Herrschen Sie über die Feinde Ihres ruhmvollen Reiches mit militärischen, wirtschaftlichen und politischen Mitteln.
Veröffentlichung: 2 Sep. 2013
Alle 6 Trailer ansehen

Kürzliche Updates Alle anzeigen (9)

Hannibal at the Gates Campaign Pack Out Now! Also, Free-LC for ROME II Owners!

27 März 2014

The Hannibal at the Gates Campaign Pack for Total War: ROME II is OUT NOW!

Dropping you into the Western Mediterranean at the outbreak of the 2nd Punic War, Hannibal at the Gates features a new campaign map focused on the period that brought the ancient-world superpowers of Rome and Carthage to all-out war.

You enter the war as Carthage or Rome, command the noble Hellenic city-state of Syracuse, or, for the first time in ROME II, play an Iberian faction as the Arevaci or the Lusitani.

Hannibal at the Gates is available to buy today at: http://store.steampowered.com/app/273380/

Alongside the pack, a new free Seasons & Wonders update has been rolled out to all ROME II users. This update includes a unit-roster expansion for Carthage, Twitch.TV streaming support, new great wonders for battlefields, touchscreen support, and introduces seasons into the ROME II Grand Campaign. The update also brings a host of new technical, AI and gameplay improvements in both battle and campaign. You can view some of the new Wonders and ROME II campaign map seasons in this video.

Please visit the Total War Wiki For full details on Hannibal at the Gates and the free ROME II content update: http://wiki.totalwar.com/w/Total_War_ROME_II:_Season_and_Wonders_Update

190 Kommentare Mehr erfahren

Caesar in Gaul New Date and Patches 8 & 8.1

10 Dezember 2013

Hi all,

Just a heads up to let you know that we’ve pushed back the release of the Caesar in Gaul Campaign Pack slightly to Tuesday 17th December in order to give us a bit more time to squeeze in some additions to the accompanying patch. The good news is that the extra changes we’re squeezing in will have a knock-on benefit to the main game, so even if you don’t purchase the DLC you’ll still see improvements.

Patch 8 will be hitting at the same time as the Caesar in Gaul DLC and as well as activating the DLC will bring with it some improvements, including:

• Technical and performance issue updates including crash fixes.

• New culture system – culture no longer works on 100%-0%, instead aiming to achieve an equilibrium between the cultures present in a province, relative to their respective culture points.

• Additional AI fixes.

• The Post-battle loading screens for Custom/ Multiplayer battles are now interactive, after load so the player can see kills/losses of other armies in battle.

As Caesar in Gaul has moved back slightly, the patch after it is going to go into Public Beta quite soon. We plan to put Patch 8.1 into open beta 48 hours after launch of Caesar in Gaul, which will bring additional improvements to the main game, including:

• Improvements to siege artillery using flaming projectiles appropriately (when attacking walls and towers).

• Additional fixes to AI and pathfinding.

• Fixes to issues with AI’s interaction with walls in siege battles, enabling a more effective use of siege towers and ladders.


Thanks,

Trish

296 Kommentare Mehr erfahren

Neuer DLC verfügbar

Hannibal at the Gates DLC Available for pre-purchase now!

Über das Spiel

WIE WEIT WERDEN SIE FÜR ROM GEHEN?

Werden Sie zur ersten Supermacht der Welt und befehligen Sie die unglaublichste und gewaltigste Kriegsmaschinerie der Antike. Herrschen Sie über die Feinde Ihres ruhmvollen Reiches mit militärischen, wirtschaftlichen und politischen Mitteln.

Ihr Aufstieg wird Ihnen die Bewunderung Ihrer Anhänger bringen, aber auch Gier und Neid anziehen, selbst von Ihren nächsten Verbündeten.

Wird Sie Verrat niederstrecken oder werden Sie der Erste sein, der sich gegen alte Freunde richtet? Wie viel sind Sie bereit für Ihre Vision Roms zu opfern? Werden Sie kämpfen, um die Republik zu retten, oder planen Sie alleine als Diktator zu regieren – als Kaiser?
  • Die Entwickler der preisgekrönten „Total War“-Reihe setzen einen neuen Maßstab in der Qualität und Tiefe von Strategiespielen und heben ihre unverkennbare Mischung aus Echtzeit und rundenbasiertem Spielerlebnis auf neue Höhen.

  • Ein monumentaler rundenbasierter Kampagnenmodus, in welchem Sie Ihre Eroberung der bekannten Welt planen können – wie Sie es wünschen.

  • Spüren Sie das donnernde Aufeinanderprallen der Armeen, wenn die römische Kriegsmaschinerie das Feld im Echtzeitkampf stürmt. Zehntausende Männer treffen in knochensplitterndem Detail aufeinander und werden von Ihnen direkt gesteuert.

  • Völlig neue Grafikengine: Sehen Sie exotische, antike Städte und kolossale Armeen in unglaublichem Detailgrad, während sich atemberaubende, filmisch anmutende Schlachten vor Ihnen entfalten.
    Die neue Einheitenkamera erlaubt Ihnen die Schlacht aus jeder Perspektive zu verfolgen.
  • Gänzlich skalierbare Spielerfahrung mit optimierter Leistung für Ihren PC oder Laptop. Erleben Sie das fantastische Ausmaß von Total War: Rome II, unabhängig von Ihrer Systemkonfiguration.

Systemvoraussetzungen

    Minimum
    • OS: XP/ Vista / Windows 7 / Windows 8
    • Processor:2 GHz Intel Dual Core processor / 2.6 GHz Intel Single Core processor
    • Memory:2GB RAM
    • Graphics:512 MB DirectX 9.0c compatible card (shader model 3, vertex texture fetch support).
    • DirectX®:9.0c
    • Hard Drive:35 GB HD space
    • Additional:Screen Resolution - 1024x768
    Recommended:
    • OS:Windows 7 / Windows 8
    • Processor:2nd Generation Intel Core i5 processor (or greater)
    • Memory:4GB RAM
    • Graphics:1024 MB DirectX 11 compatible graphics card.
    • DirectX®:11
    • Hard Drive:35 GB HD space
    • Additional:Screen Resolution - 1920x1080
Hilfreiche Kundenreviews
309 von 395 Personen (78%) fanden dieses Review hilfreich
63 Produkte im Account
1 Review
75.3 Std. insgesamt
Um es vorwegzugreifen das Spiel ist zu teuer, für das was es kann.

Ich bin nun schon einige Jahre Spieler der Total War-Reihe und war jedesmal ganz aus dem Häuschen einen neuen Teil der Serie zu Spielen. Ich werde mich in dieser Review also auch subjektiv zu diesem Spiel äußern.

Als ich mir dieses Spiel gekauft habe, habe ich das bewusst ohne den Kauf des DLC getan. Ich weiß, dass ist zurzeit Trend seine Spiele in Einzelteilen zu verkaufen oder sie als Lockangebot für Vorbesteller zu nutzen, aber ich werde diesen Trend nicht mitgehen, da ich diese Ausschlachtung eines Franchises/Spiels auf den Tod nicht ausstehen kann. Mein Ärger fing also damit schon vor dem Kauf des Spiels an.
Um das zu verstehen muss man wissen, dass Rome: TW mein absolutes Lieblingsspiel der Reihe ist, auch Aufgrund der riesigen Auswahl an Fraktionen. Als ich also hörte, dass Rome II erscheinen soll, freute ich mich schon auf epische Feldzüge mit Fraktionen aus Griechenland, Italien, dem nahen und fernen Osten, Nordafrika und dem "barbarischen" Europa.
Die Erkenntnis, dass die griechischen Staaten nun ein Day-One-DLC werden sollten brachte meinen Kopf schon weit vor erscheinen des Spiels zum Schütteln. Denkt nun nicht, dass ich ein Genereller Gegner von Contenterweiterung, die kostet, bin, ich habe Barbarian Invasion, oder die kriegspfad-Kampagne (Serienkenner werden die Add-Ons kennen) geliebt, nur dieses penetrante Ausgliedern von Content aus einem nicht releasten Spiel oder Minierweiterung, wie Blood-and-Gore, zu überhöhten Preisen ist ein Unding.

Endlich im Besitz des Spiels freute ich mich darauf was es an Content zu Entdecken gab und wurde eher Entäuscht. Es gibt:
- Einen Multiplayer der lediglich einen Gefechtsmodus (kein FFA) und einen Kampagnenmodus (nur für zwei Spieler bietet)
- Ein paar historische Schlachten (Fünf an der Zahl, eine aber nur im DLC erhältlich)
- Eine normale Kampagne mit 11 Fraktionen, sowie eine Tutorial-Kampagne (Ohne DLC)
- Einen Gefechtsmodus gegen KI

Das mag erst mal nach viel klingen, ist aber selbst im Vergleich zum viel älteren Napoleon: Total War ein Witz.
Rome II vermag es nicht mehr Multiplayer Optionen (es gibt keine historischen Schlachten, kein FFA und nur zwei-Spieler-Kampagnen) zu bieten als es das Contentärmste aller Total Wars, Napoleon: TW, einst tat. Auch bot Napoleon mehr Kampagnen, historiche Schlachten als Rome II. Und wenn einem bei Napoleon: TW zu wenig Fraktionen sein sollten, dann kann man sich mit einem Mod alle auf einmal Freischalten. Das könnte man bei Rome II auch tun, hat aber kaum einen Effekt, da sich jede Fraktion einer Kultur gleicht, wie ein Ei dem anderen.

Ich habe mich nach diesen Erkentnissen nicht entmutigen lassen doch noch eine Kampagne und ein Online-Kampagne anzufangen.
Die Kampagne habe ich einige Zeit mit verschiedenen Fraktionen gespielt und hatte teilsweise Spaß dabei. Die Kampagnenkarte sah schön aus, wenn die Texturen luden, die Grafik ist ansehnlich, es sei denn man spielt eine Kampagne in Fernost, da hat man nach x-Schlachten in der Wüste genug. Die Kampagnen KI gab ihr bestes, was nicht das schlechteste war was ich je gesehen habe, aber auch nicht das beste.
Soviel zum positiven, da ich nicht auf jedes Detail eingehen will.

Negativ fielen mit sofort auf, dass die Schlachten dermaßen verbuggt waren, das man sie teilweise nicht spielen konnte.
Die KI setzte teilweise komplett aus, jegliche taktische Tiefe wurde durch viel zu schnelles Schlachtgeschehen, buggende Einheiten, seltsames Kampfverhalten und desgleichen zunichte gemacht, Schiffschlachten sind unspielbar, da sich alle Schiffe in einem riesigen Haufen rammen, bis die Schiffe durch Bugs sinken oder gleich fliehen.
Der Rest der Kampagne wurde dadurch verdorben, dass ein wirtschaftlicher Aufstieg zu einfach ist, die KI nicht nachvollziehbar seine Staaten managt (sinnlose Kriege, Hungernöte, riesige Armeen die durch einen KI-Bonus finanziert werden, Angriffe mit winzigen Armeen) und man durch die viel zu einfachen Schlachten schnell größer wird.
Auch hier gehe ich nicht weiter auf Details ein, da mir das zu subjektiv ist.

Zum Schluss will ich noch auf die Multiplayer-Kampagne eingehen. Es hat schon rege Spaß gemacht sich die Welt mit seinem Kollegen aufzuteilen (PVP ist auch möglich, ich präferiere trotzem das gemeinsame Spielen), doch traten, zusätzlich zu den schon bekannten Bugs, Probleme auf die den Spielfluss sehr störten. Die Verbindung zu meinem Kollegen brach mehrfach ohne Grund ab, ohne das jemand von uns Probleme mit seinem Internet gehabt hätte.

Die Entwickler haben zwar viele Patches herausgebracht, doch bleiben die Hauptprobleme und auch viele kleinere Dinge bestehen. Ein großer Vorteil des Spiels ist die Modfreundlichkeit, die es erlaubt ein Paar der von mir genannten Kampagnen- und Schlachten-Probleme zu lösen, aber nicht genug um das Spiel gut zu machen.

Abschließend bleibt mir nur zu sagen, dass jeder, der den Kauf dieses Spiels in Erwägung zieht, von mir eine klare Warnung zu hören bekommt. Dieses Spiel ist nur etwas für Spieler die hartgessotene Fans der Reihe sind und mit vielen Mods diesem Spiel etwas Gutes abkämpfen können. Für alle Total War Neulinge empfehle ich den Kauf anderer Spiele der Reihe, oder direkt andere Franchises zu suchen.

Für alle die eine Punkteskala wollen, hier meine Einschätzung:

3.25/10 Punkten
Verfasst: 10 Februar 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
76 von 121 Personen (63%) fanden dieses Review hilfreich
230 Produkte im Account
3 Reviews
345.5 Std. insgesamt
Fazit: 7.0/10
Bisherige Spielzeit: über 200h


+ Thematik Antike
+ Einheitenvielfalt sowie Detailgrad
+ Fraktionenvielfalt (Boni und Malus)
+ Schlachtkarten (wieder) mit Städtenbelagerung
+ Beste (Provinzenverteilung) und schönste Kampagnenkarte seit TW
+ Management von Provinzen
+ Diplomatie solide
+ Rundenladezeit anfangs sehr schnell


- Familienverwaltung = Logik fehlt
- Handel nicht nachvollziehbar (Ressourcenmanagement)
- Seltene Beachrichtigung bei beson. Ereignissen (Videos)
- Kampagnenstory bescheiden (teils langeweille wenn nichts passiert)
- Befehlmöglichkeiten wurden aus Gefechtslayout entfernt
- Rundenladezeit gegen Ende langsamer werdend
- Musik/Soundtracks leider wieder unspektaulär (seit mit Empire Total War abnehmend)
- Bedenkliche DLC Politik
- KI Aussetzer in Schlachten


Meiner Meinung nach ist Rome 2 leider nicht das beste Spiel der Total War Serie geworden. Nach dem grossartigem Vorgänger Shogun 2: Fall of the Samurai, das technisch wie grafisch beeindruckte, war ich sehr gespannt was uns Creative Assemble mit Rome 2 bringen würde. Bereits vor der Veröffenltichung wurden viele offizielle Videos und Infos zum Spiel herausgegeben. Vieles wurde versprochen.
Als dann das Spiel im September 2013 herauskam war ich durchaus überascht über diverse Punkte, negative wie aber auch positive. Wenn man die Foren glauben schenkt überwiegen die negativen die positiven Punkte.
Grafisch steht Rome 2 sehr gut da. Bei den Einheiten sieht man wieder viele Details die man bereits in den Vorgänger schätzte. Die Kampagnenkarte ist ebenso schön anzusehen. Ich hätte mir aber durchaus eine belebtere Karte gewünscht eben Sachen die man auf der Karte entdecken kann bspw. Videos zu einem Weltwunder (wer das erste Rome Spielte weiss was ich meine). Was ebenfalls die Atmosphäre störte waren grafische Unschönheiten bspw. wie Küstenstrände die wirklich sehr altbacken aussehen oder Mauern die zu Felsengebirgen führen aber bestimmt 3m Abstand dazwischen liegen. Was bringt einem da dann noch eine Mauer, wenn die Belagerer theoretisch drumherum laufen können.
Was mich sehr störte war die anfangs oft gepreiste Familienpoltik. Mir ist bis heute nicht klar was CA damit wollte. Die Funktion scheint nicht durchdacht und hat auch auf den Spielverlauf keinen erkennbaren Einfluss. Da wäre es durchaus besser gewesen hätten Sie einen einfach den Familienstammbaum wie im ersten Rome Spiel nachgebbaut.
Die Gefechte spielen sich wie bereits wie in den Vorgänger abwechslungsreich. Wobei die KI wirklich sehr unterschidelich agiert. Es gibt Gefechte bei denen man nur den Kopf schüttelt was die KI da treibt bei einem weiteren Spiel kann es einen durchaus wieder Überaschen. Insgesamt würden ich sagen das die KI kein Gesamtausfall ist, da diese in gewissen Gefechten nicht schlecht ist. Besonders aufälling sind Belagerungen bei den es auch dazu kommen kann das die KI einfach gar nichts macht. Sie steht vor den Mauern und macht gar nichts! Das sind aber nur die wirklich krassen Patzer. Im durchschnittlichem Spielverlauf ist die KI akzeptabel aber nicht berauschend.
Auf der Kampagnenkarte spielt die KI besser aber auch nicht wesentlich. So habe ich oft beobachtet das gerade kleinere Staaten die grossen überrummpeln. Da scheint CA die Balance nicht gefunden zu haben. Die letzten Patches haben aber etwas besserung gebracht. Was man ebenfalls nie oder vielleicht nur ansatzweise sehen wird, dass eine KI ein Riesenreich aufbauen vermag. Dies wird im Spielfluss leider besonders ab der Mitte eurer Spielzeit bereits bemerkbar, wenn ihr feststellt, dass euch kein Gegner gewachsen ist und ihr euch dafür mit kleinen Staaten plagt.


Das Spiel hat durchaus eine Chance verdient und ist defintiv kein Totalabsturz, wie viele gerne behaupten. Ich bin der Meinung Rome 2 hatte viel Potenzial, schon das Szenario mit der Antike, wurde aber durch viele Ideen nicht sauber umgesetzt.
Es ist nicht schlecht aber auch nur ein befriedigendes Spiel, wenn man es an den eigenen Masstäben in der Total War Serie misst.
Verfasst: 25 November 2013
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
36 von 57 Personen (63%) fanden dieses Review hilfreich
19 Produkte im Account
2 Reviews
304.1 Std. insgesamt
Rome II Total War.
Eines der besten Spiele des Jahre gäbe es da nicht 2 Probleme:
Spielfehler/Bugs und der Spielspaßverlust im weiteren Spiel.
Aber zuerst zum Positiven:
-Atemberaubende Schlachten mit nochnie dagewesendem Ausmaß
-Viele Unterschiedliche Fraktionen mit wirklich kleinen aber entscheidenen Unterschieden in den über 700 Einheiten.
-Kostenlose sowie kostenpflichtige DLC´s wie das GreekStates DLC und das Seleukiden DLC.
-Viele verschiedene Kulturen.
-Eine gigantische Einheitenvielfalt.
-Ein grandioses Spielerlebniss mit besserer Grafik als morderne shooter-und das bei jedem Mann.

Das wäre eine kurze Zusammenfassung der Inhalte.
Besonders die Grafik ist wirklich gut gelungen und die feinen Unterschiede bei diesen Grafikbomben ist wirklich bemerkenswert..Auf diese Themen will Ich auch meine Themenschwerpunkte in dieser Beschreibung legen.
Nehmen wir als Beispiel Sparta und Rom.
Jeder römische Legionär hat eine sehr gte Animation,von der Rüstung bis hin zum Gladius.
Die Rüstungen weisen z.B. Gebrauchsspuren auf,und mit dem DLC ,,Blutbad" werden noch wirklich schöne Blutflecken etc. hinzugefügt.
Zusätzlich gibt es nun mehr als 16 Köpfe,die in einer Kohorte gezeigt werden.Sprich:Es gibt viele verschiedene Ausführungen an Menschen im Spiel und nicht nur 3 verschiedene Körpermodelle pro Einheit.
Das Aussehen der Legionäre doppelt sich also nur selten.
Dafür das die Rüstungen für 120 Mann pro Kohorte gezeigt werden müssen,sieht man nur wehr wenige gleiche Rüstungen und dies gibt einen das Gefühl,jeder Soldat und jedes Rüstungsstück hat seine eigene Geschichte erlebt.
Eine nochnie dagewesene Detailgenauigkeit,die die Grafik von modernen shootern wirklich alt aussehen lässt.
Kommen wir nun zu den feinen Unterschieden und Kampfanimationen,die ganz gut an diese Stelle passen werden:
Nehmen wir als Beispiel Sparta:
Die spartanischen Hopliten sind ebenso liebevoll gestaltet wie die Legionäre,weisen allerdings nicht so viele Einzelheiten auf,was aber auch realistisch ist da sie in einer Phalanx kämpfen.
Diese ist im Einsatz wirklich atemberaubend anzusehen,wenn die Spartaner Schild an Schild stehen um ihre Heimat zu verteidigen oder andere Gebiete zu erobern.
Im Kampf unterscheiden sich die Spartaner im Gegensatz zu anderen Griechen darin,das ihr Nahkampfangriff höher ist als der normaler Holiten,und dieser unterschied kann in einer Schlacht entscheidend seien wenn der Kommandant klug genug ist diesen Vorteil auszuspielen.
Bei über 700 Einheiten klingt es zwar etwas unglaubwürdig das sie sich alle unterscheiden aber es ist so:
Jede Einheit ist liebevoll und aufwendig gestaltet,und alle Screenshots auf der Steam Shopseite sind anscheinend wirklich direkt aus dem Spiel entnommen.
Um die Einehitenvielfalt etwas aufblühen zu lassen schreibe Ich mal ein paar verschiedene Hoplitenarten auf:
-Spartanische Hopliten
-Schildbrüder
-Auxilarhopliten
-Hopliten
-Persische Hopliten
-Bürgerhopliten
-Karthagische Hopliten

Und dies sind bei Weitem nochnicht alle.

Wie man sich langsam vorstellen kann ist Rome II ein sehr aufwendiges Spiel,und man muss wirklich sagen:
Es ist gut gemacht und hat einfach einen sehr guten Mix aus historischen Korrektheiten und Hau-Drauf Action.
Natürlich sind auch die Kampagnen sehr lang und haben verschiedene Eeignisse an denen man sein Reich selbst vernichten könnte,wenn man die falsche Entscheidung trifft,oder man verhilft ihm durch eine gute Entscheidung zu mehr Ruhm.

Leider kann Ich hier nicht alles aufschreiben,da Ich selber nochnicht mit allen Fraktionen eine Kampagne gespielt habe und es dann viel zu lang wäre.

Allerdings hat das Spiel auch negative Seiten:

-Staubanimationen sind zurzeit noch grottenschlecht und müssten überarbeitet werden.

-Buggs machen das spielen im weiteren Spielverlauf manchmal unmöglich (Die Kamera lässt sich nichtmehr bewegen,keine manuellen Schlachten sind möglich,man kann nicht angreifen) und Ich musste selber einige Kampagnen neustarten.

Und schon zeigt sich wieder die gute Seite:
Die Entwickler kümmern sich um das Spiel und bauen immer neue Inhalte ein bzw. verbessern Alles Mögliche.

Aber ein wirklich großer Kritikgrund bleibt:
Nach einer Zeit macht das spielen einer Kampagne keinen Spaß mehr.
Man häuft mehrere Millionen an und nach dem Bürgerkrieg,der während einer Kampagne entsteht,gibt es keine Ereignisse mehr.
Keiner kann einen mehr schlagen,bzw. man erlebt nur kleine Rückschläge.
Ansonsten ist man immer an der Schwelle zum Ende des Reiches.

Fazit:
Rome II ist ein Muss für jeden Strategiefan und verdient Respekt,auch gegenüber der Entwickler.

Punktevergabe:

Grafik: 10/10
Athmosphäre:10/10
Wiederspielwert:9/10 (Jede Kampagne läuft anders ab)
Sound:9/10
Steuerung:10/10
Entwicklerinteresse:10/10 (Entwickler sind im MP anzutreffen,es gibt viele neue Updates und inzwischen auch einen CA Supporter in Deutschland.Das nächste Update ist geplant)

So damit bedanke Ich mich für das lesen des Textes und wünsche einem viel Spaß mit dem Spiel,wenn man es sich kauft.
Verfasst: 28 November 2013
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
39 von 66 Personen (59%) fanden dieses Review hilfreich
78 Produkte im Account
2 Reviews
80.2 Std. insgesamt
Spannende Kämpfe auch wenn die KI nicht so wie es versprochen viel besser ist als in den vorherigen Teil. Die verschiedenen Fraktionen und Einheiten machen das Spiel aber trotzdem zu einem sehr gutem Zeitvertreib. Ich muss aber dazu sagen dass ich warten würde bis das Spiel vllt. irgendwann für 30 Euro im Angebot ist, denn nur so viel ist es meiner Meinung nach wert (=
Verfasst: 25 November 2013
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
16 von 24 Personen (67%) fanden dieses Review hilfreich
38 Produkte im Account
1 Review
20.2 Std. insgesamt
Its unbelievable....

First they charge you 50 Euro for the game... its ok!
But then there are like 1000 Dlcs wich include just content taken away from teh full game like a Blood patch or The Spartans, wich are already in the game, you just cant play them...

I will never buy a game from creative assembly again...
Verfasst: 17 Februar 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein