Dieses Produkt benötigt zum Spielen die Steam-Version des Hauptspiels Starpoint Gemini.

Nutzerreviews: Ausgeglichen (2 Reviews)
Veröffentlichung: 3. Okt. 2012
Beliebte benutzerdefinierte Tags für dieses Produkt:

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Inhalte zum Herunterladen

Dieses Produkt benötigt zum Spielen die Steam-Version des Hauptspiels Starpoint Gemini.

Starpoint Gemini Timebreach DLC kaufen

 

Über dieses Produkt

Die Timebreach-Erweiterung für Starpoint Gemini schließt direkt an die Ereignisse nach der Wiedereröffnung des Starpoints an. Imperiale Einheiten schwärmen durch das Geminisystem, aber nicht so schnell und erbittert wie befürchtet. Das gibt den überlebenden Gruppen wertvolle Zeit, um unter Hochdruck ihre Technologie weiterzuentwickeln oder ihre Einheiten aufzustocken.

Gemeinsam mit Dr. Ridley beschleunigt Nexus die Arbeit an einem weiteren Meilenstein der Technik, die auf der Forschung zum Stasisriss basiert. Der Spieler wird von Nexus gebeten, bei den ersten Tests dieser sogenannten Stasissprungmatrix zu helfen.

Dieser DLC enthält:

  • Zwei komplett neue Sektoren, einer in einem mysteriösen und gefährlichen interdimensionalen Raum - dem Stasisriss, der andere fünf Jahre weiter in der Zukunft von Gemini.
  • Drei neue Schiffsdesigns, die auf den Testmodellen von Starpoint Gemini 2 basieren, darunter bekannte aus dem Originalspiel, allerdings aufgerüstet.
  • Fünf neue Missionen, die zum Erkunden neuer Raum- und Zeitgrenzen einladen und zum Testen der neuen Schiffe.

Systemvoraussetzungen

    Minimum:
    • Betriebssystem:Windows XP, Windows Vista oder Windows 7
    • Prozessor:2,0 GHz Single-Core
    • Speicher:768 MB RAM
    • Grafik:DirectX 9.0c kompatible Grafikkarte mit 128 MB RAM, Shader 3.0 oder besser
    • Festplatte:3 GB HD frei
    • Sound:DirectX 9.0c kompatible Soundkarte
    Empfohlen:
    Hilfreiche Kundenreviews
    10 von 12 Personen (83%) fanden dieses Review hilfreich
    Verfasst: 22. März
    I see it as kind of a bridge between SG1 and SG2 but, I think "too little, too late" is applicable here. The reason for getting this DLC would be to get access to three dreadnaught-class ships for the price of 1,300,000 credits each, all are fast, manueverable, and all (barring one secondary slot on the smallest ship) are tech V. "Too late" stems from the fact that after completing these five missions (which doesn't take more than 15-30 minutes) the game is effectively completed and the objective is set to "freeroam." So, you got an epic ship...with no reason to keep playing the game. This DLC should have been plugged in between Chapter 5 and 6 in order to give you a leg up throughout Chapter 6 but it wasn't meant to be.

    On top of that, I never played the game without this DLC so after the boss man tells you to go back to Junction and destroy the gate, this objective to go to Observatory pops. This whole time I'm thinking I need to blow up that gate but because Observatory is the only mission, I did it anyway. I got the fancy dancy ship, head back to Junction, and I can't interact with that Sector Zero gate. At this point I realize the campaign is over and what I just saw was this DLC. Needless to say, the transition wasn't well done.

    So the DLC itself is fine but its implementation into the campaign is not. For that reason, I can't recommend it. Had it contributed to the core game (read: campaign), I would recommend it.
    War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
    2 von 12 Personen (17%) fanden dieses Review hilfreich
    Verfasst: 11. Februar
    Well it says I own it So going to check it out, because SG2 is Great Game !
    War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig