Dieses Produkt benötigt zum Spielen die Steam-Version des Hauptspiels Total War™: ROME II - Emperor Edition.

Nutzerreviews:
Kürzlich:
Größtenteils positiv (12 Reviews) - 75% der 12 Nutzerreviews der letzten 30 Tage sind positiv.
Insgesamt:
Ausgeglichen (172 Reviews) - 65 % der 172 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 3. Sep. 2013

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Herunterladbare Inhalte

Dieses Produkt benötigt zum Spielen die Steam-Version des Hauptspiels Total War™: ROME II - Emperor Edition.

Total War: Rome II - Greek States Culture Pack kaufen

 

Über dieses Produkt

Das Kultur-Pack 'Griechische Staaten' ergänzt Total War: ROME II um eine neue spielbare Kultur mit drei spielbaren Fraktionen zur Verwendung in der Einzel- oder Mehrspielerkampagne und in benutzerdefinierten oder Mehrspielergefechten.

Neu im Kultur-Pack 'Griechische Staaten' sind das diplomatische Athen, das gewandte Epirus und das gefürchtete Sparta als spielbare Fraktionen. Dabei verfügt jede dieser Mächte über spezielle Taktiken, um kulturelle und militärische Siege zu erringen, und tödliche Eliteeinheiten, um ihre Widersacher im Kampf in die Knie zu zwingen.

Einige allgemeine Absichten, Weltanschauungen und generelle diplomatische Ziele sind allen drei griechischen Staaten gemeinsam. Doch sie alle pochen entschlossen auf ihre Unabhängigkeit, und ihre Herangehensweise an zivile und militärische Herausforderungen ist sehr verschieden und sorgt häufig für Konflikte mit der Außenwelt und untereinander.

Neue Features:

Neue spielbare Fraktionen – mit Athen, Epirus und Sparta erlebt der Spieler die Kampagne auf ganz unterschiedliche Art und Weise, denn jede Fraktion verfügt über eigene durchschlagskräftige militärische Einheiten, individuelle Eigenschaften und einen eigenen Spielstil.

Die Suche der Athener nach Erleuchtung gewährt ihnen technologische und kulturelle Boni; die Dominanz der Spartaner über die Heloten ermöglicht es ihnen, eine größere Sklavenpopulation zu unterhalten, und Epirus genießt aufgrund seiner dörflichen Ursprünge und seiner Stammesverbände Boni bei der Siedlungsausbeutung.

Neue kulturelle Eigenheiten – Alle griechischen Staaten profitieren von einem Bonus im Kampf, wenn sie ihr eigenes oder ein verbündetes Territorium verteidigen, einem Bonus auf den Wohlstand, den ihre Hauptstädte erzeugen, und einer Steigerung der Rate ihrer kulturellen Anpassung innerhalb ihrer Grenzen.

Neue kulturelle Ziele – Die griechischen Staaten haben ihre eigenen militärischen, wirtschaftlichen und kulturellen Siegesbedingungen, und sie haben einzigartige Bonusziele gemeinsam, die sich aus der griechischen Geschichte ergeben. Außerdem muss jede Fraktion mit ihren lokalen Geschehnissen und Dilemmas fertigwerden.

Neue militärische Traditionen – Jeder der griechischen Staaten hat eine einzigartige Tradition militärischer Ehren: In der Flotte Athens gibt es den Ehrentitel Kinder der Ägäis, der die Rammfähigkeit ihrer Schiffe verbessert und beim Plündern mehr Einkünfte generiert;, die Armeen Spartas können als Standesgenossen des Leonidas bezeichnet werden, wodurch sich ihre Verteidigungsfähigkeit im Nahkampf verbessert und ihr Unterhalt günstiger wird, und die Armeen von Epirus können den furchteinflößenden Titel Hunde der Molosser erhalten, wodurch sie größere Angriffsboni erzielen und Probleme mit der Aufrechterhaltung der Ordnung verringern können.

Neue Einheiten:

Zusätzlich zu den erstmals spielbaren furchteinflößenden Truppen jeder Fraktion führt das Kultur-Pack 'Griechische Staaten' verschiedene einzigartige und besonders hochklassige und tödliche Truppen ein.

Erfahrene Söldner-Hopliten – [stehen allen spielbaren Fraktionen zur Verfügung]

Thureos-Hopliten – [nur bei Athen]

Leinenpanzer-Hopliten – [nur bei Athen]

Agrianische Axtkämpfer – [nur bei Epirus and Makedonien]

Aspis-Hetairenreiterei– [nur bei Epirus und Makedonien]

Helden Spartas – [nur bei Sparta]

Polybolos – [Belagerungsmethode, die allen griechischen, römischen und karthagischen Fraktionen zur Verfügung steht]

Schildkrötengepanzerter Rammbock – [Belagerungsmethode, die allen griechischen, römischen und karthagischen Fraktionen zur Verfügung steht]


Neue Gebäude:

Monument des Leonidas – [nur bei Sparta]
Dieses Monument ist ein Symbol für die vorrangige Kriegerkultur Spartas und gewährt Kostenreduktionen bei militärischen Rekrutierungen, erhöht die Moral der Landeinheiten in der Provinz erheblich und stärkt allgemein die Moral der bestehenden Truppen.

Orakel von Dodona – [nur bei Epirus]
Dieser heilige Hain ist die Domäne der Priester und Priesterinnen von Epirus. Das Orakel von Dodona erhöht die Zufriedenheit der Provinz, Wohlstand und die globale Anpassung anderer Fraktionen der hellenischen Kultur.

Akropolis – [nur bei Athen]
Die Akropolis dient als Symbol der athenischen Hochkultur und technischen Exzellenz und gewährt Athen zusätzliche Garnisonstruppen, erhöht die Steuererträge, verbessert die Fähigkeit der Stadt, Belagerungen zu widerstehen, und erhöht die Autoritätsaktionen der athenischen Agenten.

Fraktionsgeschichte:

Athen
Athen ist seit jeher berühmt für seine kulturellen Leistungen, angefangen bei Gebäuden wie dem Parthenon bis hin zu den Stücken und Werken von Aristophanes, Plato, Sokrates und Sophokles. In vielerlei Art wird die griechische Kultur durch Athen definiert. Sein militärischer Fokus lag lange Zeit auf seiner Flotte. Im Rahmen der Fortführung der klassischen Ära wird von seinen Bürgern allerdings auch erwartet, dass sie sowohl ein Landheer als auch eine Flotte unterhalten.

Epirus
Epirus ist ein griechisches Reich, das anders als die großen Städte im Süden aus zahlreichen kleinen Dörfern und Kleinstädten besteht. Die Gesellschaft basiert auf Ackerbau und Fischfang, aber dennoch unterhält Epirus eine gut ausbalancierte Armee nach dem Vorbild Alexandrias, bestehend aus Kavallerie, Bogenschützen, Peltasten, Phalangiten und Kriegselefanten. Sie stützen sich außerdem stark auf Söldner aus der gesamten griechischsprachigen Welt.

Sparta
Sparta ist mit jedem Aspekt des Lebens und der Gesellschaft auf Kriegsführung ausgerichtet, dominiert die griechische Welt und bringt fortlaufend die wohl besten Soldaten der hellenischen Zeit hervor. Die Sklaven und Nichtbürger Spartas ermöglichen es den Bürgern, nach kriegerischer Perfektheit als Soldaten und Champions zu streben. Seine kampferprobten und kampfgestählten Kämpfer und Anführer sind die Verkörperung militärischer Disziplin und Tapferkeit.

Systemanforderungen

Windows
Mac OS X
    Minimum:
    • OS:Vista / Windows 7 / Windows 8
    • Processor:2 GHz Intel Dual Core processor / 2.6 GHz Intel Single Core processor
    • Memory:1GB RAM (XP), 2GB RAM (Vista / Windows 7 or 8) GB RAM
    • Graphics:512 MB Direct 9.0c compatible card (shader model 3)
    • DirectX®:9.0c
    • Hard Drive:30 GB HD space
    • Additional:Screen Resolution - Minimum spec: 1024x768 minimum/ Recommended spec: 1280x1024 minimum (ALL SPECS ARE CURRENTLY NOT FINAL AND ARE SUBJECT TO CHANGE AT ANY TIME)
    Recommended:
    • OS:Vista / Windows 7 / Windows 8
    • Processor:2nd Generation Intel Core i5 processor (or greater)
    • Memory:2GB Ram (XP), 4GB RAM (Vista / Windows 7 or 8) GB RAM
    • Graphics:1024 MB DirectX 11 compatible graphics card.
    • DirectX®:11
    • Hard Drive:30 GB HD space
    • Additional:Screen Resolution - Minimum spec: 1024x768 minimum/ Recommended spec: 1280x1024 minimum (ALL SPECS ARE CURRENTLY NOT FINAL AND ARE SUBJECT TO CHANGE AT ANY TIME)
    • Operating System: OS X 10.7.5
    • Processor: 1.7 GHz Intel Core i5
    • RAM: 4 GB RAM
    • Hard Drive: 25 GB
    • Video Card: 512 MB AMD Radeon HD 4850, NVidia GeForce 640 or Intel HD 4000
    • Screen Resolution: 1024x768.

    Unsupported graphics chipsets for Mac: NVidia GeForce 9 series, GeForce 300 series, GeForce Quadro series, AMD Radeon HD 4000 series, Radeon HD 2000 series
    • Operating System: OS X 10.7.5 (or later)
    • Processor: 2nd Generation
    Intel Core i5 (or greater)
    • RAM: 8 GB RAM
    • Hard Drive: 25 GB
    • Video Card: 1 GB NVidia 750 (or better)
    • Screen Resolution: 1920x1080.

    Unsupported graphics chipsets for Mac: NVidia GeForce 9 series, GeForce 300 series, GeForce Quadro series, AMD Radeon HD 4000 series, Radeon HD 2000 series
Nutzerreviews
Nutzerreview-System aktualisiert! Mehr erfahren
Kürzlich:
Größtenteils positiv (12 Reviews)
Insgesamt:
Ausgeglichen (172 Reviews)
Kürzlich verfasst
[CANR]Perdous
Verfasst: 22. Juli
Sehr schön gemacht, nur der Preis ist für 3 Staaten (+ Einheiten) doch etwas hoch
Hilfreich? Ja Nein Lustig
clammer
Verfasst: 8. Februar
NUR im Sale kaufen sonnst wirste abgezogen!!!!
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Nutellaschnute
Verfasst: 27. Januar
Vorab möchte ich sagen ,dass dies ein allgemein gehaltenes Review zu den "Culture Pack" DLCs ist:

PRO: Ohne Frage gelungene DLCs die Rome 2 vielfältiger machen. In jedem DLC sind drei - "NEUE" - Fraktionen enthalten die man in Kampangne und Gefecht spielen kann, jede mit eigenen Stärken und Schwächen. Beim Spielen merkt man, dass die Fraktionen weitesgehend balanced sind und sich gut ins Spiel intregrieren. Keine der Fraktionen ist in meinen Augen zu schwach bzw. zu stark.


Ich spiele Rom 2 gerne und bin der Auffassung das es ein gelungenes Spiel ist, jedoch bin ich mit den DLCs nicht einverstanden:

KONTRA: Diese Fraktionen sind von Anfang an im Spiel enthalten, das Volk exestiert bereits, man kann es nur nicht spielen. Auch das es DLCs für einige Zeit umsonst gab (z.B. Normadic Tribes, erste Woche nachdem der DLC erschien konnte man ihn umsonst downloaden :), danach kostete dieser Geld), rechtfertigt nicht die schon von ea bekannte Marktstrategie: man bezahlt für Contant der eigentlich schon von anfang an in einem Vollpreisspiel enthalten sein sollte (wenn man bedenkt das zu release des Spiels nur 8 Volker spielbar waren). Weiterhin fügen die DLCs außer den Völkern keinerlei Inhalt hinzu was den Preis von 7,49 € keinesfalls rechtfertigt. Es ist traurig, dass man für ein vollwertiges Spielerlebnis extra Zahlen muss. Man vergleiche dies nur mit dem Vorgänger Rome 1 in dem 20 Fraktionen von Release an Spielbar waren. In meinen Augen ein Rückschritt zulassten des Gamers. Es ist erschütternt das bei Vervolgung der TW Reihe auffällt, das diese Marktstrategie immer dreister weiter verfolgt wird. Besagte DLCs findet man auch in Attila TW wieder und auch für Warhammer Total War wurden diese Angekündigt (nur geht man noch einen Schritt weiter und bringt zu REALESE NUR 4. FRAKTIONEN raus, die 5. ist bereits als DLC angekündigt. Auch soll es keine Modunterstützung geben da CA bestimmt angst hat die engagierte Mod-Community könnte ihnen die "Show" stehlen -.- -> Entschuldigung aber das musste mal gesagt werden :D ).


FAZIT
Wenig Contant, für einen nicht nachzuvollziehenden Preis. Die Anderen DLCs (Hannibal vor den Toren, Zorn Spartas, Caesar in Gallien) machen die Sache schon besser, bringen eine neue Kampangne UND neue Fraktionen. (wie Caesar in Gallien). Leider sind diese DLCs für ein Vollwertiges Total War Erlebnis (was mich immer auch durch Vielfalt begeistert hat) nötig, da sonnst zu wenige spielbare Frakionen im Spiel enthalten sind.

Jedoch muss jeder für sich selbst wissen, ob er mit seinem Geld diese (in meinen Augen) Frechheit unterstützen möchte.

Hilfreich? Ja Nein Lustig
DuckstepGaming
Verfasst: 27. Januar
i bought it just for getting sparta
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Pedda
Verfasst: 26. September 2015
Weitere abwechslungsreiche Fraktionen werden zu den spielbaren Fraktionen hinzugefügt, sodass man durch das DLC nochmal dutzende Stunden mehr Spielspaß erfahren kann.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
[AGENT] SIMBOT
Verfasst: 21. Februar 2015
Auf jedenfall kaufen wer das Spiel besitzt.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Phynick
Verfasst: 14. Februar 2015
sparta macht hart bock
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Nคpσlєσn
Verfasst: 17. Januar 2015
1.Das DLC addet 3 neue Nationen (Athen,Sparta,Epirus) ich finde aber das Nationen wie Sparta und Athen in der Antike so wichtig waren das sie eigentlich im Hauptspiel dabei sein sollten.
2. Der Preis (7 Euro) ist eigentlich auch unverschämt wenn man bedenkt das das Hauptspiel schon 54 Euro kostet.
Fazit: Klar es kommen 3 neue Nationen dazu aber irgendwie 7 Euro finde ich zu teuer.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
[WCCT] xxHellburnerxx
Verfasst: 5. Oktober 2014
Naja Diese Fraktionen sind nicht annähernd so schlimm oder Geldverschwendung wie Nomadic tribes oder Pirates pack meiner Meinung nach auch der einzige Fraktions DLC der seinen Preis wert ist.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  Insgesamt
15 von 18 Personen (83 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
Verfasst: 17. Januar 2015
1.Das DLC addet 3 neue Nationen (Athen,Sparta,Epirus) ich finde aber das Nationen wie Sparta und Athen in der Antike so wichtig waren das sie eigentlich im Hauptspiel dabei sein sollten.
2. Der Preis (7 Euro) ist eigentlich auch unverschämt wenn man bedenkt das das Hauptspiel schon 54 Euro kostet.
Fazit: Klar es kommen 3 neue Nationen dazu aber irgendwie 7 Euro finde ich zu teuer.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
8 von 8 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
Verfasst: 27. Januar
Vorab möchte ich sagen ,dass dies ein allgemein gehaltenes Review zu den "Culture Pack" DLCs ist:

PRO: Ohne Frage gelungene DLCs die Rome 2 vielfältiger machen. In jedem DLC sind drei - "NEUE" - Fraktionen enthalten die man in Kampangne und Gefecht spielen kann, jede mit eigenen Stärken und Schwächen. Beim Spielen merkt man, dass die Fraktionen weitesgehend balanced sind und sich gut ins Spiel intregrieren. Keine der Fraktionen ist in meinen Augen zu schwach bzw. zu stark.


Ich spiele Rom 2 gerne und bin der Auffassung das es ein gelungenes Spiel ist, jedoch bin ich mit den DLCs nicht einverstanden:

KONTRA: Diese Fraktionen sind von Anfang an im Spiel enthalten, das Volk exestiert bereits, man kann es nur nicht spielen. Auch das es DLCs für einige Zeit umsonst gab (z.B. Normadic Tribes, erste Woche nachdem der DLC erschien konnte man ihn umsonst downloaden :), danach kostete dieser Geld), rechtfertigt nicht die schon von ea bekannte Marktstrategie: man bezahlt für Contant der eigentlich schon von anfang an in einem Vollpreisspiel enthalten sein sollte (wenn man bedenkt das zu release des Spiels nur 8 Volker spielbar waren). Weiterhin fügen die DLCs außer den Völkern keinerlei Inhalt hinzu was den Preis von 7,49 € keinesfalls rechtfertigt. Es ist traurig, dass man für ein vollwertiges Spielerlebnis extra Zahlen muss. Man vergleiche dies nur mit dem Vorgänger Rome 1 in dem 20 Fraktionen von Release an Spielbar waren. In meinen Augen ein Rückschritt zulassten des Gamers. Es ist erschütternt das bei Vervolgung der TW Reihe auffällt, das diese Marktstrategie immer dreister weiter verfolgt wird. Besagte DLCs findet man auch in Attila TW wieder und auch für Warhammer Total War wurden diese Angekündigt (nur geht man noch einen Schritt weiter und bringt zu REALESE NUR 4. FRAKTIONEN raus, die 5. ist bereits als DLC angekündigt. Auch soll es keine Modunterstützung geben da CA bestimmt angst hat die engagierte Mod-Community könnte ihnen die "Show" stehlen -.- -> Entschuldigung aber das musste mal gesagt werden :D ).


FAZIT
Wenig Contant, für einen nicht nachzuvollziehenden Preis. Die Anderen DLCs (Hannibal vor den Toren, Zorn Spartas, Caesar in Gallien) machen die Sache schon besser, bringen eine neue Kampangne UND neue Fraktionen. (wie Caesar in Gallien). Leider sind diese DLCs für ein Vollwertiges Total War Erlebnis (was mich immer auch durch Vielfalt begeistert hat) nötig, da sonnst zu wenige spielbare Frakionen im Spiel enthalten sind.

Jedoch muss jeder für sich selbst wissen, ob er mit seinem Geld diese (in meinen Augen) Frechheit unterstützen möchte.

War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 4 Personen (50 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
Verfasst: 5. Oktober 2014
Naja Diese Fraktionen sind nicht annähernd so schlimm oder Geldverschwendung wie Nomadic tribes oder Pirates pack meiner Meinung nach auch der einzige Fraktions DLC der seinen Preis wert ist.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 9 Personen (44 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
Verfasst: 26. September 2015
Weitere abwechslungsreiche Fraktionen werden zu den spielbaren Fraktionen hinzugefügt, sodass man durch das DLC nochmal dutzende Stunden mehr Spielspaß erfahren kann.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Empfohlen
Verfasst: 14. Februar 2015
sparta macht hart bock
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Empfohlen
Verfasst: 21. Februar 2015
Auf jedenfall kaufen wer das Spiel besitzt.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Empfohlen
Verfasst: 27. Januar
i bought it just for getting sparta
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Nicht empfohlen
Verfasst: 8. Februar
NUR im Sale kaufen sonnst wirste abgezogen!!!!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Empfohlen
Verfasst: 22. Juli
Sehr schön gemacht, nur der Preis ist für 3 Staaten (+ Einheiten) doch etwas hoch
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig