Dieses Produkt benötigt zum Spielen die Steam-Version des Hauptspiels Train Simulator 2015.

Nutzerreviews: Positiv (1 Reviews)
Veröffentlichung: 8. Nov. 2012
Beliebte benutzerdefinierte Tags für dieses Produkt:

Melden Sie sich an, um dieses Spiel zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren

Inhalte zum Herunterladen

Dieses Produkt benötigt zum Spielen die Steam-Version des Hauptspiels Train Simulator 2015.

Thompson B1 Add-On kaufen

Pakete, die dieses Spiel enthalten

Thompson B1 + Woodhead Route Twin Pack kaufen

Enthält 2 Artikel: Woodhead Route Add-On, Thompson Class B1 Loco Add-On

Train Simulator: Steam Collection kaufen

Enthält 6 Artikel: Thompson Class B1 Loco Add-On, Southern Pacific Cab Forward Loco Add-On, Union Pacific Challenger Loco Add-On, Union Pacific Big Boy Loco Add-On, LNER Class A3 ‘Flying Scotsman’ Loco Add-On, Class A4 Pacifics Loco Add-On

 

Über dieses Produkt

Die ehemals in London und auf nordöstlichen Bahnlinien verwendete Mischverkehr-Lokomotive Thompson B1 ist nun für den Train Simulator verfügbar und beinhaltet Szenarien, welche speziell für die populäre Woodhead Line kreiert wurden.


Entworfen von Edward Thompson, leitender mechanischer Ingenieur bei LNER, war der Prototyp für die neue 4-6-0 ‘B Class’ (später klassifiziert als ‘B1 Class’) die erste Zwei-Zylinder-Lokomotive, welche von LNER gebaut wurde. Die B1 wurde für den Gebrauch in normalem Mischverkehr entworfen, musste allerdings auch den Anspruch einer günstigen Produktion während des Krieges und der Nachkriegswirtschaft erfüllen. Die B1s wurden im gesamten LNER Netz eingesetzt und mehr als 400 Stück wurden zwischen 1942 und 1952 gebaut. Wegen Änderungen bei den Britischen Bahnlinien verschwand die Klasse in den 60er-Jahren, lange vor dem Ende ihrer wirtschaftlich erwarteten Lebenszeit.


Die Thompson B1 für Train Simulator ist verfügbar in britischer schwarzer Lackierung mit Löwe-und-Rad-Emblem. Die In-Game-Funktionen beinhalten eine detaillierte und funktionsfähige Innenkabine der Lokomotive, eine spektakuläre Pennines-Szenerie und das berühmte Woodhead-Tunnelsystem.


Das Woodhead Line-Erweiterungspaket (separat erhältlich) wird benötigt, um die Szenarien, welche in diesem Add-on beinhaltet, sind zu spielen.

Szenarien


Fünf Szenarien für das Woodhead-Streckennetz (ebenfalls auf Steam erhältlich).

  • Eine Einleitung zur Thompson B1
  • Weihnachts-Ablösung-Spezial
  • Hello Campers
  • Marylebone Express
  • Wiederbelebung der Dampfkraft

Besondere Eigenschaften


  • Thompson B1-Dampflokomotive in schwarzer Lackierung der Britischen Bahn mit Löwen-und-Rad-Emblem
  • Realistische Fahrerkabine mit funktionierenden Messinstrumenten und Brennkammertüren
  • BR (Crimson) Mk1 Wagengruppe
  • Kompatibel mit "Schneller Fahrt"

Systemvoraussetzungen

    Minimum:
    • OS:Windows® XP / Vista / 7 / 8
    • Processor:2.8 GHz Core 2 Duo (3.2 GHz Core 2 Duo recommended), AMD Athlon MP (multiprocessor variant or comparable processors)
    • Memory:2 GB RAM GB RAM
    • Graphics:512 MB with Pixel Shader 3.0 (AGP PCIe only)
    • DirectX®:9.0c
    • Hard Drive:6 GB HD space GB HD space
    • Sound:Direct X 9.0c compatible
    • Other Requirements:Broadband Internet connection
    • Additional:Quicktime Player is required for playing the videos
    Empfohlen:
    • Zusätzliche Informationen: Quicktime Player vorausgesetzt für Videowiedergabe
Hilfreiche Kundenreviews
I'm a great fan of this loco in game, its very sturdy, not too finicky, has a great turn of power and you can get quite a sparkling drive out of this little gem.

Some of the included scenarios are truly great fun, if you like steam then this would be a good addition to your collection as you do get the real feel of being in control and taking her on runs like Western Lines of Scotland, along the Quantocks from Templecombe to Bath or even along the main lines can be rewarding and this engine is at home anywhere on the network as it worked from the far north all the way to the deep west under BR colours with its only scarcity being Southern Region, it was favoured too for Brentwood bank by its drivers which would see lesser engines stalled halfway up.
Verfasst: 10. Oktober
War dieses Review hilfreich? Ja Nein