A crazy action-adventure platformer... In Hell.
Nutzerreviews: Sehr positiv (569 Reviews)
Veröffentlichung: 3. Okt. 2012
Beliebte benutzerdefinierte Tags für dieses Produkt:

Melden Sie sich an, um dieses Spiel zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren

Hell Yeah! Wrath of the Dead Rabbit kaufen

WEIHNACHTSAKTION! Angebot endet am 2. Januar

-50%
$14.99
$7.49
 

Steam Big Picture

Über dieses Spiel

Hell Yeah! ist ein verrückter Action-Abenteuer-Platformer... In der Hölle.

Sie sind Ash, ein Teufelshase und Prinz der Hölle. Als ein Narr es lustig findet, Ihre geheimen und intimen Fotos überall im Höllen-Internet zu verbreiten, werden Sie SEHR sauer.

Zeit den Bastard zu finden und ihn ein für alle mal zu vernichten. Und wenn Sie schon dabei sind, warum diese unglaubliche Reise nicht nutzen und noch jeden anderen umbringen?

Das sind Sie gegen die Hölle. Das ist Hell Yeah!

Hauptmerkmale:

  • Stressabbauende Action Hell Yeah! hilft Ihnen einen klaren Kopf nach einem schlechten/frustrierenden/langweiligen Arbeitstag zu bekommen. Erreichen Sie das, indem Sie die vier Ecken der Hölle entdecken und Monster in der netten aber herausfordernden Atmosphäre töten.
  • Bohren zum Töten Schießen macht Spaß, aber schießen von einem Jetpack, dass duch Wände bohren und Monster in Stücke quetschen kann, ist besser. Hell Yeah! gibt Ihnen die volle Gewalt.
  • Dieses Spiel ist zu GROSS für Sie 10 riesige Spielwelten mit geheimen Bereichen und Nebenquests, hunderten Objekte, Waffen und Monstern zum Sammeln. Wenn Sie ein Komplettierungs-Fanatiker sind, sind Sie echt aufgeschmissen.
  • Helfen Sie uns die Höllen zu einem saubereren Ort zu machen Es gibt 100 einzigartige Monster in Hell Yeah! zu töten! Manche sind unhöflich, andere hässlich, aber alle verdienen es gleichermaßen zu STERBEN!
  • 'Finish him'-Moves, die Ihre Mutter zum Weinen bringen Fügen Sie den Monstern in über 30 tötlichen “Finish him!”-Minispielen die ultimative Erniedrigung zu.
  • Pimp meinen Bohrer
    Sammeln Sie Beute und geben Sie Ihr Geld in großen Shops aus, in denen Sie größere Waffen und fantastische Verbesserungen für Ihr Gefährt kaufen können.
    Der Donut-Bohrer-Skin und der ‘Sploding Carrot-Raketenwerfer sind eine entzückende Kombo.

Systemvoraussetzungen

    • Betriebssystem: Vista/Win7
    • Prozessor: Intel Core 2 DUO @ 2,4 GHz/Athlon 64 X2 4200+ & besser
    • Speicher: 1 GB RAM (2 GB Vista)
    • Grafik: DirectX 10 kompatible Grafikkarte mit mind. 512 MB RAM
    • DirectX®: 10 und besser
    • Festplatte: 2 GB
    • Sound:
Hilfreiche Kundenreviews
5 von 5 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
2.1 Std. insgesamt
Verfasst: 16. Oktober
Ein wirklich spaßiges Jump and Run in 'Ren and Stimpy' Nahaufnahme. Großartig!
Man darf zermätzeln, zersägen und zerfleischen bis das Blut spritzt....
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
4 von 5 Personen (80%) fanden dieses Review hilfreich
12.3 Std. insgesamt
Verfasst: 16. Oktober
Einfach nur geil, mehr brauch ich nicht sagen. Super Grafik und Weltendesign. ♥♥♥♥erbunt kann so schön sein. Die Spielzeit ist auch gut, aber wie es so ist, kann ein Spiel das einem sehr gefällt immer länger sein. Tolles Gameplay.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
2 von 2 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
1.2 Std. insgesamt
Verfasst: 1. Juli
Die Story:
Stellt euch vor, der Herrscher der Unterwelt wäre ein Hase und hieße Ash. Dieser Hase wurde auf skandalösen Fotos mit einer Quietscheente planschend im Bad gesehen. Könnt ihr nicht? Nun… solltet ihr aber können im Spiel Hell Yeah!, denn nun begebt ihr euch zum Einen auf die Jagd nach den Monstern, die die Bilder gesehen haben und zum Anderen wollt ihr diesen elenden Paparazzis in die Finger bekommen. Das alles spielt in Leveln quer durch die Hölle.

Das Gameplay:
Tastatur oder Gamepad – beides möglich. Dennoch ist zumindest bei der Tastatursteuerung mir nicht wirklich klar geworden welche Taste nun für das Schießen verantwortlich war. Wozu gibt’s aber eben Neubelegung? Gesagt, getan und prompt konnte die quietschbunte Reise durch die Hölle losgehen. Ihr beginnt mit nichts als Waffe, bekommt dann aber recht schnell ein großes Sortiment dazu, welches ihr mit dem ingame erwirtschafteten Geld aufrüsten könnt. Dazu kommt dann noch, dass ihr auch euer Aussehen ändern könnt, zum Beispiel insofern, dass ihr mit einem Schwimmreif in … ja… Entchenform unterwegs seid. Die Minibossgegner können entweder direkt oder aus der Ferne angegriffen werden und beinhalten, nachdem ihr sie auf 0 runtergeschossen habt, eine Art Minigame, was ihr noch zum finalen Schlag schaffen müsst. Bei den richtigen Endbossen dauert es eben etwas länger, bis ihr sie down habt. Überall auf den Ebene trefft ihr zudem auf kleine Helferlein des Herrschers der Hölle (Leben aufladen, Gegenstände aufwerten, Tips & Tricks) und zumindest beim ersten Endboss sieht man die Schatten derer, die die schockierenden Bilder gemacht und veröffentlicht haben. Ein weiteres Gimmick ist „Die Insel“. Nachdem ihr einen Miniboss besiegt habt, landet dieser auf der „Insel“ als faules Helferlein. Ihr könnt dort den Monstern dann Aufgaben zuweisen (z.B. Gold scheffeln) und sie dann dabei beobachten. Garniert wird das Ganze noch mit humorvollen Unterhaltungen zwischen Höllenherrscher und Untergebenen, sowie nicht-brauchbare Tipps auf dem Ladebildschirm mit Fahrstuhlmusik.

Mein Kommentar:
Schrill, schriller, Hell Yeah! Ich hatte das Spiel durch ein Humblebundle bekommen, es jedoch nie installiert. Wie ihr seht, hat sich dieser Zustand nun geändert und ich bin schlichtweg begeistert. Mit Hell Yeah! habt ihr eine geniale Mischung aus Jump’n’Run, Hack’n’Slay und einer dicken Prise (bösen) Humor. Wenn man erstmal den Dreh mit Steuerung und Einstellungen raus hat, erwartet einen ein farbenfrohes Spektakel mit dem Game, seinen Minigames, den vielen Gimmicks und Ausrüstungsgegenständen und doch sehr amüsanten Erfolgen in Steam. Zwischenspeicherungen machen euch das Leben erheblich leichter und somit ist das Spiel recht kurzweilig und für die kleine (oder große) Langeweile zwischendurch immer gut zu haben. Preislich liegt es im guten Mittelfeld mit 12,99€, etwas günstiger wäre aber vielleicht auch drin gewesen.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
2 von 2 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
14.0 Std. insgesamt
Verfasst: 26. September
Gutes Gameplay, toller Humor.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
14 von 15 Personen (93%) fanden dieses Review hilfreich
6.5 Std. insgesamt
Verfasst: 21. Juli
Pretty good. Metroid-ish progression with Warioware style boss finishers. The jumping is a bit floaty and overall the game is too easy, but has a few challenging parts.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
9 von 10 Personen (90%) fanden dieses Review hilfreich
12.4 Std. insgesamt
Verfasst: 18. November
if you ask me to tell you what you feel about hell yeah! my answer will be HELL YEAH. This game is not just an ordinary platform shooting game. it has a huge world under the hell.

When i first started to play hell yeah it reminded me of old jazzjack rabbit games. game has a beautiful graphics, great soundtracks, ♥♥♥♥in amazing boss killing scenes and good designed levels. It is a shame that this game wasn't achieve a huge success. I've played a lot of platform games but this one is nearly perfect and every platform lover should play it. dialogues and the killing scenes includes a good humor and they are not for a child.

Here is the bunny song :))) http://arkedo-studio.bandcamp.com/track/the-bunny-song-feat-clotilde-chevalier-cute-zone

Note: Your system language must be English to play this game. Otherwise you can't play. This is the bad side but creator studio was closed.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
5 von 5 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
29.0 Std. insgesamt
Verfasst: 18. Oktober
"Hell Yeah! Wrath of the Dead Rabbit" is a really nice platform/jump 'n' run game and so far the first and only of it 's genre I've finished in life-time. ;)

The humour and presentation is fine! It was a pleasure playing this charming, crazy rabbit game! :-)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
8 von 11 Personen (73%) fanden dieses Review hilfreich
9.2 Std. insgesamt
Verfasst: 27. Oktober
One of the most fun games I've ever played. It has its flaws, I'll get to that, but it has so many killer merits that it is just a pure pleasure to look at and especially to play. How a great game like this gets a 64 metacritic rating displayed and a truly awful game like house of dead ice skating ninjas gets a 79 displayed is beyond stupid. Metacritic and the dimwit reviewers they combine are all ran by blindfolded monkeys banging on keyboards. This game is easily a 75 or higher. It can get absolutely frustrating at times but with a little effort you will get by. Seems like that's a trend now: try finding a game made in the last 6 years that does not have at least one part that is astronomically frustrating. The game has somewhat loose controls meaning that you will careen into things, fall off a platform when you don't want to, and other minor control issues, but amazingly it isn't that big a deal. Like I said, with practice, every ♥♥♥ is totally kick-able.
One of the most wildly creative games I have ever seen. It has great graphics with everything within a level pleasing to look at. The art direction is some of the best and most creative I've ever seen in a game. I could not ever tire of looking at this game. The real gem of this game is how you kill the main enemies. You go through the game and your goal is to eventually find and kill all 100 special monsters. Once you whittle its life bar down, it shows a screen where you do a brief mini-game to finish him off, ranging from tapping the A button (I'm using a wired xbox 360 controller, a controller is highly advised) to matching up a symbol or answering a question. After that, it shows a really hilarious kill animation. One had me do a little driving mini game where I avoiding things on the road for a little bit with a semi, then the kill on the special monster was a giant semi smashing into it then backing over it about 20 times. Another had a satellite shoot down a kill beam and a NASA control voice counted down from 5 and it destroyed the monster. There are a bunch of different ways and they are all cool to see. But of course there aren't 100 fatalities, one for each boss. No there are much less than that so you will be seeing repeats of fatalities but, for me anyway, they mostly never get old.

House of Dead Ice Skater Ninjas (see my review of that here http://steamcommunity.com/id/excruciate/recommended/224820) is a pass. Pass it and play this. I am mentioning that game because at the time I had just beat that game right before I started playing this one. This game is a lot of crazy fun so you can forget garbage indie games like that. Loving every minute of this game. I rarely give a game my holy grail of gaming, a 9/10, because no game is now or ever will be totally perfect so a 9 is actually the highest I give except on super rare occasions. Besides this games (minor) flaws, I can overlook them because of how wildly fun it is and how intelligently creative the whole thing is.

Such good work done here, 9/10

PS – TAYLOR SWIFT IS SO ♥♥♥♥♥ HOT!!! she wont return my calls =(
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
3 von 3 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
10.2 Std. insgesamt
Verfasst: 7. September
Got it on a bundle, ended up playing it way more than I expected to.

The game it's pretty fun, has a some of pop and Internet references, but the remarkable thing about it is the parody style that makes it somewhat funny. Also has some clever puzzles.

It's negative points are the awful controls for PC (use a controller) and that the story isn't important at all. This is a game you want to play "for the lulz".

To sum up, if you can get this game for 1 dolar - 80 cents, it's worth it.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
4 von 5 Personen (80%) fanden dieses Review hilfreich
3.4 Std. insgesamt
Verfasst: 18. September
This is just crazy, crazy as hell.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
5 von 7 Personen (71%) fanden dieses Review hilfreich
10.2 Std. insgesamt
Verfasst: 17. August
The best thing about the game: Visuals and soundtrack. Both meet very high standards in most areas.

Everything else is proved to be an underwhelming experience.

You go about killing some "mini bosses" to unlock doors for bosses. If the idea of mini bosses excites you don't get your hopes up too fast. They have one attack pattern, are easily killed, although sometimes you must kill them without weaponry.

When you get them to low hp, a mini game starts. The mini games have a lot of variety which ranges from tapping one key, catching falling stars, to tapping several keys at the same time, all placed in an awkward position (e.g. x+v+spacebar+e). The mini game you are given decides what will be the killing animation, which are all silly. What they do have in common is that they get boring quickly and can't be skipped. Some minigames have a timer so if you are not quick enough to read the instructions you will lose the minigame and actually take damage, potentially killing you which is highly annoying.

The platforming itself is mundane at best and worst, although you do get to fly with a spaceship, pilot an aircraft and drive a submarine. But even those things didn't offer a big enough relief from the overall boredom I was feeling. The most annoying thing in the game happens when you get hit: Similarly to oldies like Ninja Gaiden, you get knockbacked when you get hit. The damage immunity after the hit doesn't last long enough, so it is possible that the enemies play ping pong with you, you get knocked back into instant death spikes, or lose half of your hp because you got knockbacked into a wide boss and can't escape without getting hit a few more times.

If the beautiful background and fitting music is enough for you, by all means, this game has one of the the best I've seen. If you, however, care about gameplay more, you can safely skip this one.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
2 von 2 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
26.2 Std. insgesamt
Verfasst: 12. Juli
This is a weird one. 2D platformer/action hybrid, with a ridiculous over the top presentation style - think the cast of Disgaea but played by rabbits make a 2D side scrolling action platformer with 100 mini-bosses to destroy & enslave for your monster Island factory. And hats. Each mini-boss is taken down in a different QTE mini-moment (think seconds of play & flash style over the top sequences as a result).

I love it so far. I expect to hit a difficulty spike & change that opinon, but so far, I'm digging it. I can understand why Sega took a punt on it - there's a lot of good stuff in this one & obviously a lot of care/love from the developer.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
2 von 2 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
2.4 Std. insgesamt
Verfasst: 30. Juli
This game is just cool. Some interesting gameplay and fatality moves on the mini-boss people you kill. The crude humor is laughable. And all the other sega references make me smile. Toasty!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
3 von 4 Personen (75%) fanden dieses Review hilfreich
13.5 Std. insgesamt
Verfasst: 4. Juli
Fun with a lot of variety.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
3 von 4 Personen (75%) fanden dieses Review hilfreich
3.2 Std. insgesamt
Verfasst: 13. September
I absolutely love this game! It is a lot of fun and the graphics are fantastic!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
9.5 Std. insgesamt
Verfasst: 7. Juli
Great game
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
2.7 Std. insgesamt
Verfasst: 25. Dezember
F...ing great this game i <3 it
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
19.7 Std. insgesamt
Verfasst: 26. Dezember
Neat platformer
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
2 von 3 Personen (67%) fanden dieses Review hilfreich
28.0 Std. insgesamt
Verfasst: 1. November
Just imagine Super Wario Land with gore much dark humor and a dead insane rabbit.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
2 von 3 Personen (67%) fanden dieses Review hilfreich
16.8 Std. insgesamt
Verfasst: 13. November
I have had a blast with this game! If you love old school Sega Platformers like Gunstar Hereoes, then this game will make you happier than a fat kid in a candy store. Don't let the kiddies play it though, the humor is a tad adult. Great art and stellar gameplay but I do suggest a controller on this one. Playing this game with a keyboard is just silly.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein