King's Bounty: Warriors of the North
King’s Bounty: Warriors of the North is the next chapter in the cult RPG/adventure saga.
Nutzerreviews:
Kürzlich:
Ausgeglichen (16 Reviews) - 62% der 16 Nutzerreviews der letzten 30 Tage sind positiv.
Insgesamt:
Sehr positiv (570 Reviews) - 81 % der 570 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 25. Okt. 2012

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

King's Bounty: Warriors of the North kaufen

King's Bounty: Warriors of the North - Valhalla Edition kaufen

Includes:
Valhalla Armor Set: These unique in-game items are an armor set the hero can collect in the course of their journeys. Combined together these artifacts give additional a strong boost to the character’s attributes.
Digital artwork and wallpapers. Digital bonuses: Ultra-high resolution artwork depicting an epic battle of Olaf and the Valkyries against undead hordes, and wallpapers available in all popular desktop resolutions.

King’s Bounty: Warriors of the North - The Complete Edition kaufen

Includes :
King’s Bounty: Warriors of the North , King’s Bounty: Valhalla Upgrade and King’s Bounty: Warriors of the North - Ice and Fire DLC

Pakete, die dieses Spiel enthalten

King's Bounty: Collector's Pack kaufen

Enthält 5 Artikel: King's Bounty: Armored Princess, King's Bounty: Crossworlds, King's Bounty: The Legend, King's Bounty: Warriors of the North, King's Bounty: Warriors of the North - Ice and Fire

King's Bounty: Ultimate Edition kaufen

Enthält 7 Artikel: King's Bounty: Armored Princess, King's Bounty: Crossworlds, King's Bounty: Dark Side, King's Bounty: Dark Side Premium Edition Upgrade, King's Bounty: The Legend, King's Bounty: Warriors of the North, King's Bounty: Warriors of the North - Ice and Fire

King's Bounty Warriors of the North: Valhalla Upgrade kaufen

Upgrade from Standard to Valhalla Edition

 

Über dieses Spiel

King’s Bounty: Warriors of the North ist das nächste Kapitel der Kult-RPG/Abenteuer-Saga. Die neue Geschichte spielt in der schon aus früheren Spielen bekannten Welt Endoria, fängt aber in den Wikingerländern an, die der gefeierte Held Bill Gilbert während seiner berühmten Quest in King’s Bounty: The Legend niemals zu Gesicht bekam.

Der mächtige Olaf, Sohn des Konungs der Nordlinge, hat sein Leben der Bekämpfung der Untoten, die die nördlichen Länder Endorias heimsuchen, gewidmet. Er plant die verschneiten Einöden, die zwergische Verliese und sogar das Herz Endorias, das Königreich Darion von dem dunkeln Griff der Nekromantie zu befreien. Auf seinem Weg zum umsterblichen Ruhm wird er gerissene Feinde und neue Freunde treffen, schwierige Kämpfe führen und fantastische Abenteuer bestehen.

Hauptmerkmale:

  • Die einzigartige Rasse der grimmigen Wikinger sowie neue neutrale Kreaturen;
  • Ein neuer Hauptheld - Olaf der Wikinger;
  • Walküren! Fünf prächtige Kriegsmaiden, die Olaf begleiten und deren Beistand er sich im Kampf mit Hilfe seiner Wutpunkte sichern kann;
  • Ein verbesserter Fertigkeitenbaum und neue einzigartige Talente;
  • Neue Belohnungen, die spezielle Boni freischalten;
  • Zusätzliche Kampfzauber und eine komplett neue magische Schule - Runenmagie;
  • Ein modifiziertes Kampfsystem auf Basis der Runenzauberei;
  • Singen - eine einzigartige Fähigkeit der Skalden-Klasse, die eine drohende Niederlage in einen überwältigenden Sieg verwandeln kann;
  • Die Fähigkeit, neue Gegenstände herzustellen;
  • Vollständige Steamintegration, inklusive Steam Cloud, Achievements und Leaderboard.

Systemanforderungen

Windows
Mac OS X
    Minimum:
    • Betriebssystem: Windows XP/Vista/7
    • Prozessor: 2,6 GHz und besser
    • Speicher: 1 GB RAM
    • Grafik: nVidia GeForce 6600 mit 128 MB VRAM oder vergleichbare AMD-Grafikkarte
    • DirectX®: 9.0c
    • Festplatte: 8 GB frei
    • Sound: DirectX 9.0c kompatibel
    Empfohlen:
    • Betriebssystem: Windows 7
    • Prozessor: 3 GHz und besser
    • Speicher: 2 GB RAM
    • Grafik: nVidia oder AMD Karte mit 512 MB VRAM oder mehr
    • DirectX®: 9.0c
    • Festplatte: 8 GB frei
    • Sound: DirectX 9.0c kompatibel
    • OS:OSX 10.7 (Lion) and above
    • Processor:2 GHz Intel CPU
    • Memory:1 GB RAM
    • Graphics:nVidia or AMD card with 256 Mb VRAM or more
    • Hard Drive:8 GB HD space
    • Additional:15" or larger screen is recommended.
Nutzerreviews
Nutzerreview-System aktualisiert! Mehr erfahren
Kürzlich:
Ausgeglichen (16 Reviews)
Insgesamt:
Sehr positiv (570 Reviews)
Kürzlich verfasst
Ragnar
( 4.9 Std. insgesamt )
Verfasst: 25. April
King's Bounty ist ansich ein nettes RPG mit rundenbasierenden strategischen Kämpfen allerdings das NUR Warriors of the North und Crossworld die einzigen der Serie waren die ich auch im Breitbildformat einstellen konnte und das mein Desktop nach jedem Spiel umgekrämpelt war, war sehr schade denn ich finde dieses Spiel für zwischendurch echt gut auch wenn man sich erst einmal an die Steuerung der Charaktere und der Kamara gewöhnen muss.

Ich hatte das Spiel in der Aktion gekauft also tut es nicht so extrem weh.
Den Regulären Preis kann ich nicht nachvollziehen und rate jedem auf die nächste Aktion zu warten.


€ 34.99 für die Ultimate Edition zbsp. ist schlicht Wucher...


Wie bei den meisten Games Leider :(
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Jankowski
( 83.6 Std. insgesamt )
Verfasst: 25. März
Vorsicht, das Spiel "Warriors of the North Ice and Fire" lässt sich nicht zuende spielen! Das gleiche gilt übrigens für den Vorgänger "Warriors of the North". Das liegt daran, dass bestimmte Questereignisse nicht ausgelöst werden. Die Hauptquest (Sammeln von Verbündeten gegen den Endboss) kann daher nicht gelöst werden. Das ist sehr unbefriedigend, wenn man lange gespielt hat. Einen Walkthrough gibt es nicht.

Außerdem kommt es gegen Ende von "Fire and Ice" zu schweren Abstürzen beim Verlassen des Spiels. Der Computer muss neu gestartet werden!

Fast unbrauchbar ist auch die Kartenfunktion. Das ist deshalb ein schwerer Nachteil, weil eine Schnellreisefunktion fehlt.

Fazit: "Fire and Ice" ist zwar nett und umfangreich, aber das Ende ist frustrierend - man muss aufhören, ohne das Spiel gelöst zu haben.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
chris.schnicki
( 277.6 Std. insgesamt )
Verfasst: 9. September 2015
Eine schöne Spieleserie, die mit diesem Titel erste Ermüdungserscheinungen zeigt.

Bitte unbedingt mit DLC spielen! Dies ergänzt (wie Crossworld bei Teil 2) die Hauptkampagne um Einheiten
und Quests und bügelt Bugs aus. Eine verbesserte Hauptkampagne sozusagen...

Bei diesem Teil der Serie war ich das erste Mal etwas unzufrieden. Das eigentliche Spielprinzip,
welches ja ähnlich der Heroes of Might and Magic Reihe ist, ist eigentlich unverwüstlich. Das Leveln der Figur,
taktische Rundenschlachten, Quests, Gegenstände... Das motiviert alles nun schon im dritten Teil der Serie.

Mit Warriors of the North (WotN) schleichen sich aber Sachen ein, die nicht sein müssen.

Was zuerst komisch klingen mag: Das Spiel ist zu lang! Ich bin Perfektionist und habe 250 Spielstunden zum alles erforschen gebraucht... Das letzte Drittel bestand aber immer aus den gleichen Kämpfen (wenn man seine Einheiten und Zauber hatte). Es gab keine Überraschungen mehr wie am Anfang, wo man z. Bsp. wieder bei Null starten musste. Nun war man aber schon soweit, da will man auch zu Ende spielen...

Weiteres grosses Manko: Viel zu viel wurde aus alten Spielen der Serie recycelt. Viele Karten kannte man schon.
Auf einigen kam man auch nicht mehr in Gebiete, die man früher schonmal bereist hatte. Keine Ahnung warum.
Recycelt wurden auch die Bosse. Ganze 3 von 6 Stück kannte man schon. Das geht besser!!!

Weiterhin ärgerlich: Bugs und Crashes zum Desktop. Meist waren es kleinere Bugs und nur gelegentliche Crashes, die man durch häufiges Schnellspeichern umgehen kann. Allerdings gab es einen ganz bösen Bug, den man sonst gar nicht gross mitbekommt (siehe Tip). So schlechte Qualität gabs aber nicht in den Vorgängern (das DLC bügelt allerdings schon einiges aus).

ALs Feature des Spieles gab es auch ein neues Runensystem mit neuer Magieklasse, die darauf aufgebaut hat.
DIes wirkte aufgesetzt und nicht wirklich spielentscheidend. Schade. Auch die neue Wikingerklasse hatte wenige
gute Einheiten. Da gibt es stimmigere Völker...

Nun aber zum ärgerlichsten:
Dieses Spiel sollte man grundsätzlich mit DLC (Fire and Ice) spielen. Dies bügelt viele Bugs aus und man bekommt neue
sinnvolle Einheiten und Quests. Allerdings auch nen Sprachwirrwarr. Das Hauptspiel ist auf deutsch, das DLC
fügt sich aber in die Hauptkampagne auf Englisch ein. Mal redet ein Gesprächspartner auf deutsch, dann sofort auf
englisch. Einheitenbeschreibungen sind teilweise bei einer Einheit mal deutsch, mal englisch. Jeder
kann sich jetzt selbst denken, wie darunter der Spielspass leidet...

Eine neue Graphik ist mittlerweile auch angebracht. Dieser Teil hat noch die selbe Graphikengine wie der alte erste Teil (The Legend). In diesem Genre muss es keine Top-Graphik sein, aber etwas Fortschritt wäre hier angebracht...

Fazit: WotN lebt von der guten Substanz der alten Teile, ohne richtig gute Innovationen. Hier gibt es leider nur mittelmässige Spielkost. Für Fans der Serie aber gerade noch empfohlen.

Tip: Vorsicht vor dem Selbstbauen von Gegenständen nach Vorlagen! Auch Runen, die man nicht für das Rezept braucht, verschwinden einfach! Bei mir waren plötzlich 30 Verstand Runen nach dem Basteln eines Rezeptes weg, die gar nichts mit dem Rezept zu tun hatten. Also nur einmal und mit der Mindestmenge der gebrauchten Runen Rezepte basteln!!!
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Master_of_Disaster
( 24.0 Std. insgesamt )
Verfasst: 26. Mai 2015
Hammer Grafik und ein wohl temperiertes Spielumfeld.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
GuySensei
( 2.3 Std. insgesamt )
Verfasst: 16. Oktober 2014
good game
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Ichbins
( 143.9 Std. insgesamt )
Verfasst: 18. September 2014
King's Buggy. Warriors of scrap. DLC freezes and crashes unlimited. Don't buy it!
Hilfreich? Ja Nein Lustig
athran
( 188.5 Std. insgesamt )
Verfasst: 8. März 2014
Die King's Bounty serie ist wirklich einmalig und für alle Strategiefans uneingeschränkt zu empfehlen.
Dieses Spiel war einfach ein Genuss.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
diplomatt.ig
( 84.1 Std. insgesamt )
Verfasst: 6. Dezember 2013
King´s Bounty ist eine minimale Weiterentwicklung der drei Vorgänger. Aber irgendwie macht das Prinzip immer noch Spaß. Nur noch einmal aufleveln...
4/5
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  Insgesamt
4 von 4 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
277.6 Std. insgesamt
Verfasst: 9. September 2015
Eine schöne Spieleserie, die mit diesem Titel erste Ermüdungserscheinungen zeigt.

Bitte unbedingt mit DLC spielen! Dies ergänzt (wie Crossworld bei Teil 2) die Hauptkampagne um Einheiten
und Quests und bügelt Bugs aus. Eine verbesserte Hauptkampagne sozusagen...

Bei diesem Teil der Serie war ich das erste Mal etwas unzufrieden. Das eigentliche Spielprinzip,
welches ja ähnlich der Heroes of Might and Magic Reihe ist, ist eigentlich unverwüstlich. Das Leveln der Figur,
taktische Rundenschlachten, Quests, Gegenstände... Das motiviert alles nun schon im dritten Teil der Serie.

Mit Warriors of the North (WotN) schleichen sich aber Sachen ein, die nicht sein müssen.

Was zuerst komisch klingen mag: Das Spiel ist zu lang! Ich bin Perfektionist und habe 250 Spielstunden zum alles erforschen gebraucht... Das letzte Drittel bestand aber immer aus den gleichen Kämpfen (wenn man seine Einheiten und Zauber hatte). Es gab keine Überraschungen mehr wie am Anfang, wo man z. Bsp. wieder bei Null starten musste. Nun war man aber schon soweit, da will man auch zu Ende spielen...

Weiteres grosses Manko: Viel zu viel wurde aus alten Spielen der Serie recycelt. Viele Karten kannte man schon.
Auf einigen kam man auch nicht mehr in Gebiete, die man früher schonmal bereist hatte. Keine Ahnung warum.
Recycelt wurden auch die Bosse. Ganze 3 von 6 Stück kannte man schon. Das geht besser!!!

Weiterhin ärgerlich: Bugs und Crashes zum Desktop. Meist waren es kleinere Bugs und nur gelegentliche Crashes, die man durch häufiges Schnellspeichern umgehen kann. Allerdings gab es einen ganz bösen Bug, den man sonst gar nicht gross mitbekommt (siehe Tip). So schlechte Qualität gabs aber nicht in den Vorgängern (das DLC bügelt allerdings schon einiges aus).

ALs Feature des Spieles gab es auch ein neues Runensystem mit neuer Magieklasse, die darauf aufgebaut hat.
DIes wirkte aufgesetzt und nicht wirklich spielentscheidend. Schade. Auch die neue Wikingerklasse hatte wenige
gute Einheiten. Da gibt es stimmigere Völker...

Nun aber zum ärgerlichsten:
Dieses Spiel sollte man grundsätzlich mit DLC (Fire and Ice) spielen. Dies bügelt viele Bugs aus und man bekommt neue
sinnvolle Einheiten und Quests. Allerdings auch nen Sprachwirrwarr. Das Hauptspiel ist auf deutsch, das DLC
fügt sich aber in die Hauptkampagne auf Englisch ein. Mal redet ein Gesprächspartner auf deutsch, dann sofort auf
englisch. Einheitenbeschreibungen sind teilweise bei einer Einheit mal deutsch, mal englisch. Jeder
kann sich jetzt selbst denken, wie darunter der Spielspass leidet...

Eine neue Graphik ist mittlerweile auch angebracht. Dieser Teil hat noch die selbe Graphikengine wie der alte erste Teil (The Legend). In diesem Genre muss es keine Top-Graphik sein, aber etwas Fortschritt wäre hier angebracht...

Fazit: WotN lebt von der guten Substanz der alten Teile, ohne richtig gute Innovationen. Hier gibt es leider nur mittelmässige Spielkost. Für Fans der Serie aber gerade noch empfohlen.

Tip: Vorsicht vor dem Selbstbauen von Gegenständen nach Vorlagen! Auch Runen, die man nicht für das Rezept braucht, verschwinden einfach! Bei mir waren plötzlich 30 Verstand Runen nach dem Basteln eines Rezeptes weg, die gar nichts mit dem Rezept zu tun hatten. Also nur einmal und mit der Mindestmenge der gebrauchten Runen Rezepte basteln!!!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Empfohlen
2.3 Std. insgesamt
Verfasst: 16. Oktober 2014
good game
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Nicht empfohlen
143.9 Std. insgesamt
Verfasst: 18. September 2014
King's Buggy. Warriors of scrap. DLC freezes and crashes unlimited. Don't buy it!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Empfohlen
84.1 Std. insgesamt
Verfasst: 6. Dezember 2013
King´s Bounty ist eine minimale Weiterentwicklung der drei Vorgänger. Aber irgendwie macht das Prinzip immer noch Spaß. Nur noch einmal aufleveln...
4/5
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Empfohlen
188.5 Std. insgesamt
Verfasst: 8. März 2014
Die King's Bounty serie ist wirklich einmalig und für alle Strategiefans uneingeschränkt zu empfehlen.
Dieses Spiel war einfach ein Genuss.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Nicht empfohlen
83.6 Std. insgesamt
Verfasst: 25. März
Vorsicht, das Spiel "Warriors of the North Ice and Fire" lässt sich nicht zuende spielen! Das gleiche gilt übrigens für den Vorgänger "Warriors of the North". Das liegt daran, dass bestimmte Questereignisse nicht ausgelöst werden. Die Hauptquest (Sammeln von Verbündeten gegen den Endboss) kann daher nicht gelöst werden. Das ist sehr unbefriedigend, wenn man lange gespielt hat. Einen Walkthrough gibt es nicht.

Außerdem kommt es gegen Ende von "Fire and Ice" zu schweren Abstürzen beim Verlassen des Spiels. Der Computer muss neu gestartet werden!

Fast unbrauchbar ist auch die Kartenfunktion. Das ist deshalb ein schwerer Nachteil, weil eine Schnellreisefunktion fehlt.

Fazit: "Fire and Ice" ist zwar nett und umfangreich, aber das Ende ist frustrierend - man muss aufhören, ohne das Spiel gelöst zu haben.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Empfohlen
24.0 Std. insgesamt
Verfasst: 26. Mai 2015
Hammer Grafik und ein wohl temperiertes Spielumfeld.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Empfohlen
4.9 Std. insgesamt
Verfasst: 25. April
King's Bounty ist ansich ein nettes RPG mit rundenbasierenden strategischen Kämpfen allerdings das NUR Warriors of the North und Crossworld die einzigen der Serie waren die ich auch im Breitbildformat einstellen konnte und das mein Desktop nach jedem Spiel umgekrämpelt war, war sehr schade denn ich finde dieses Spiel für zwischendurch echt gut auch wenn man sich erst einmal an die Steuerung der Charaktere und der Kamara gewöhnen muss.

Ich hatte das Spiel in der Aktion gekauft also tut es nicht so extrem weh.
Den Regulären Preis kann ich nicht nachvollziehen und rate jedem auf die nächste Aktion zu warten.


€ 34.99 für die Ultimate Edition zbsp. ist schlicht Wucher...


Wie bei den meisten Games Leider :(
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig