Eine spannende, neue Geschichte, Horden fürchterlicher Feinde, ernstzunehmende Feuerkraft und wunderschöne Schauplätze in Arizona in Kpmbination mit einem neuen Spielmodus!
Nutzerreviews: Größtenteils positiv (2,553 Reviews)
Veröffentlichung: 22. Mai 2012

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Alan Wake's American Nightmare kaufen

Pakete, die dieses Spiel enthalten

Alan Wake Franchise kaufen

Enthält 3 Artikel: Alan Wake, Alan Wake's American Nightmare, Alan Wake Collector's Edition Extras

 

Von Kuratoren empfohlen

"Alan Wake could never overstay his welcome, especially when his doppelganger evil-doer Mr. Scratch tags along."
Lesen Sie hier das vollständige Review.

Steam Big Picture

Über dieses Spiel

In dieser brandneuen, eigenständigen Spielerfahrung bekämpft Alan Wake den Sendboten der Dunkelheit, den bösen Mr. Scratch! Ein spannender neuer Handlungsstrang, Horden gruseliger Feinde, überwältigende Feuerkraft und schöne, in Arizona gelegene Schauplätze, kombiniert mit einem unterhaltsamen und herausfordernden neuen Spielmodus machen dieses Spiel zu einem Muss für Alan Wake-Veteranen, sowie zum perfekten Einstieg für neue Spieler.

Über das Spiel:

  • Spielen Sie den vollständigen Story-Modus: Atemberaubende Spannung erwartet Sie beim Kampf gegen Ihren bösen Doppelgänger und dem Versuch, Ihr Leben zurück zu erobern... und die Realität zu verändern!
  • Kampf bis zum Morgengrauen Arcade-Modus: Im actiongeladenen Arcade-Modus müssen Sie den Kampf mit dem Licht meistern, um bis zum Morgengrauen am Leben zu bleiben und Ihre Freunde auf den Ranglisten zu schlagen. Überleben Sie bis zum Sonnenaufgang?
  • Stellen Sie sich der Dunkelheit: Gefährliche Feinde lauern Ihnen in den Schatten auf. Beseitigen Sie sie mit Ihrem schlagkräftigen Waffenarsenal.

Systemvoraussetzungen

    Minimum:

    • Betriebssystem:Windows XP SP2
    • Prozessor:Dual Core 2 GHz Intel oder 2,8 GHz AMD
    • Speicher:2 GB RAM
    • Grafik:DirectX 10 kompatibel mit 512 MB RAM
    • DirectX®:10
    • Festplatte:8 GB HD frei
    • Sound:DirectX 9.0c kompatibel

    Empfohlen:

    • Betriebssystem:Windows 7
    • Prozessor:Quad Core 2,66 GHz Intel oder 3,2 GHz AMD
    • Speicher:4 GB RAM
    • Grafik:DirectX 10 kompatibel oder besser mit 1 GB RAM
    • DirectX®:10
    • Festplatte:8 GB HD frei
    • Sound:DirectX 9.0c kompatibel
Hilfreiche Kundenreviews
7 von 9 Personen (78%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
4.6 Std. insgesamt
Verfasst: 24. Februar
POSITIVES

+ mehr unterschiedliche Waffen (die aber eigentlich nicht wirklich nötig waren)
+ etwas offener begehbare Levels
+ coole Musik im Radio von den Old Gods
+ TV Sendungen mit dem total verrückten Mr. Scratch

NEGATIVES

- fehlende deutsche Sprachausgabe (!) die im Vorgänger tadellos war
- sehr kurze Spielzeit von nur 4 Stunden
- nur drei Gebiete die man dazu auch noch je dreimal besuchen muss
aufgrund einer Zeitschleife
- triste Levels mit fehlenden kleineren Details (im Gegensatz zum
Vorgänger)
- irgendwie uninteressante und langweilige Story im Gegensatz zum
Vorgänger
- zuviel Schießereien
- zu wenig Horror
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 1 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
3.9 Std. insgesamt
Verfasst: 3. Juli
Im Vergleich zum erstem Alan Wake game finde ich AW Nightmare einfallslos, langweilig und lieblos gemacht. Schade der erste Teil war sehr gut, der zweite umso schlechter, sorry..!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 3 Personen (67%) fanden dieses Review hilfreich
6.0 Std. insgesamt
Verfasst: 5. März
Alan Wake's American Nightmare

Grafik: 9/10
Sound: 9/10
Steuerung (Maus/Tastatur): 7/10
Story: 7/10
Spaßfaktor: 7/10
Arcade Modus: 4/10

Im Grunde kann ich hier die selbe Review abliefern wie bei Alan Wake . Aber hier kommt der Arcade Modus noch dazu.

Die Grafik des Spiels ist sehr sehr gut gelungen und es macht Spaß einfach mal an einer Klippe oder einem Abhang stehen zu bleiben und in die ferne zu blicken. Auch die Effekte sind sehr gut und es gibt Momente wo ich mich bei erwischt habe das ich mit offenen Mund dagesessen habe.
Sehr viel liebe zum Detail und zu den Charakteren des ganzen. Auch die Zwischensequenzen sind sehr schön anzusehen.

Der Sound,Geräusche und Stimmen sind einfach super gelungen. Ich habe es nur über Headset gespielt und es war grandios wie die Geräusche rüber gekommen sind. Schritte ändern sich, Windgeräusche an Klippen und einfaches Blätterrascheln im Wald sind klasse.

Die Steuerung ist im großen und ganzen leicht zu Handhaben. Jedoch gibt es hier Abzüge bezüglich der Kameraführung. Man sieht sich entweder von rechts oder von links über die Schulter und kann deshalb manchmal einen Gegner nicht richtig ausmachen und kassiert dadurch mal einen Schlag. Auch das zwischendurch einfach mal diese Einstellung verändert wird und man dadurch kurzzeitig Irritiert ist weil man plötzlich über die andere Schulter blickt.

Der Story ist Klasse und vor allem Spannend. Es ist Interessant zu erfahren wie alles weiter geht und wie es dazu kam. Die Angriffe von Vögeln und Personen verleiten einen vor Neugier weiter zu machen.Es war für mich so Interessant das ich es fast drei mal durchgespielt habe. Jedoch verliert die Spannung ihren Reiz und man rennt eigentlich nur noch hindurch.

ARCADE MODUS

Nervig,langweilig und total Bescheuert. Die SlowMotion während der Kämpfe kosten unnötige Zeit gegen die man ja Spielt und der Multiplikator sinkt fleißig in dieser zeit wieder nach unten während man 5-12 Sekunden darauf wartet das man endlich wieder weiter machen darf. Dadurch geht wertvolle Zeit einfach verloren und in einem 10 Minuten Kampf sind das locker mal 1,5-2 Minuten die dadurch verloren gehen.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
77 von 91 Personen (85%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
10.6 Std. insgesamt
Verfasst: 5. März
If the original game is a stephen king book, this is a quentin tarantino movie.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
26 von 30 Personen (87%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
36.6 Std. insgesamt
Verfasst: 15. April
My review of Alan Wake's American Nightmare will be based on 4 categories: Performance, Gameplay, Graphics, and Story. As a summary, Alan Wake's American Nightmare is an
arcade spin-off that's more action-focused and varied than its predecessor in terms of gameplay. For the currrent price, I'd say that this is a must buy for fans of Alan Wake but newcomers may want to wait for a sale or even skip the game entirely because of its incoherent plot and repetitive gameplay.

Performance
The PC port of this game was handled by Nitro Games (who also ported Alan Wake to PC) so performance really shouldn't be surprising considering that the first game was optimized as heck.
Performance on a FX-6300 processor, R9 270 GPU, and 8 GB of RAM in a 1080p resolution at ultra settings yields an average of 50 FPS.

Graphics options available:
http://steamcommunity.com/sharedfiles/filedetails/?id=425486222

No bugs or crashes experienced during playthroughs however be wary that no game is bug-free. If by chance you do encounter some bugs and crashes, please visit this page for a list of possible fixes.

Gameplay
American Nightmare is basically Alan Wake in an arcade form with gameplay that is very simple and fitting for this type of game. The mechanics are very much the same; they just added a whole lot of tweaks like new automatic guns, a minimap that shows you where manuscript pages and points of interests are, and the very welcome improvement to Alan's lungs and legs as he can now dash for more than 2 minutes with an added bonus of a faster running speed. It's repetitive, tedious, and lacks challenge but for an arcade title, you really don't need all the fancy stuff that AAA games have and sometimes, lesser is better. It just goes to show how much tweaking the first game needs if its combat transitions very well to an acrade title. There's some minor reworks as well like how light only affects the taken if you focus it and the faster shield burning. Remedy added this unique feature where you can unlock chests containing powerful guns only if you meet the required number of manuscript pages that you have on person. It's not needed to complete the game, it's not forced, but it's a very good incentive for those who like to go around and collect all the collectibles that they can find.

Graphics
Aside from a new shader and yellowish filter, American Nightmare features a more varied set of locations than the first game; instead of trudging through miles of vegetation and old, creaky industrial buildings, you'll get to walk through a fictional Arizonian desert which includes a roadside motel, an observatory, and a drive-in theater. Though few in number, the constant change of scenery always makes the game feel fresh and interesting. The world even looks more lively than its predecessor because the places that you visit are all functional and traces of civilization still exist. Alan Wake would've benefited from a change of scenario once in a while. Aside from that, everything else remains the same, even the emotionless faces and horrible lip-sync.

Story
Buyers beware! If you've played Alan Wake and finished it, then get ready for a story that mocks the sequel-hungry fans as it leaves you with a happy and satisfying ending - only to remember that this was just a spin-off game (yes, that's how good American Nightmare's story is). If you're a newcomer, then don't even bother with buying this game as the plot and the events that are happening will just make you uninstall the game after the first 10 minutes of playing. Being a spin-off, I was very surprised at how well Sam Lake created the story for this game. In fact, it was very well done that, as stated above, I even forgot that this was a spin-off in the first place. I thought that the events that are happening was a direct continuation of the cliffhanger ending in Alan Wake. The reason why it was very believable was because they took every question that fans had and played with the unknown character, Mr. Scratch, from the first game then fleshed him out while giving him a goal that's so believable in Alan Wake's world. Alan journeys through a world that is very different from the first game yet contains all of its story while cleverly masking the seams and cracks so the light can't pass through. Very clever, very amazing, and I personally can't wait for more.


And there you have it.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig