Top-Spiele
Spiele
Software Demos Empfohlen NEUIGKEITEN
When the fate of the world must be decided, an unlikely hero is born! Defy the prophesy and experience an adventure like no other!
Veröffentlichung: 23 Apr. 2010
Beliebte benutzerdefinierte Tags für dieses Produkt:
HD-Video ansehen

Whispered World kaufen

Über das Spiel

Wenn das Schicksal der Erde entschieden werden muss, wird ein ungewöhnlicher Held geboren!
Sadwicks Abenteuer beginnt als er sich auf eine Reise begibt, um die Bedeutung seiner immer wiederkehrenden Alpträume herauszufinden. In seinen Träumen wird er von einer mysteriösen blauen Kugel verfolgt während die Welt um ihn herum einstürzt.
Eine weise alte Frau namens Shana bestätigt seine schlimmsten Befürchtungen. Sie prophezeit nicht nur das Ende der Welt, sondern auch das Sadwick selbst der Grund dafür ist.
Stellen Sie sich der Prophezeiung und erleben Sie ein Abenteuer wie kein zweites!

Haupteigenschaften:

  • Lösen Sie mysteriöse Rätsel und faszinierende Puzzle
  • Treffen Sie auf viele wundersame Charaktere in einer faszinierenden Welt
  • Erleben Sie ein aufregende Point & Click Abenteuer
  • Eine unvergessliche und epische Geschichte

Systemvoraussetzungen

    • Betriebssystem: Windows 7/Vista/XP/2000
    • Prozessor: 2.0 GHz Prozessor
    • Speicher: 1 GB RAM
    • Grafik: 256 MB Grafikkarte, DirectX 9.0 kompatibel
    • DirectX®: DirectX 9.0
    • Festplatte: 3 GB frei
Hilfreiche Kundenreviews
14 von 14 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
195 Produkte im Account
7 Reviews
12.8 Std. insgesamt
“The Whispered World” – die geflüsterte Welt, bereits der Titel des Adventures strahlt eine gewisse Melancholie und Zartheit aus. Eine Zartheit, die sich durch das ganze Spiel hindurch zieht, denn das Spiel steht seit seinem Release für liebevolle, mit sensiblen Blick gezeichnete Hintergründe und noch sensibler inszenierten Charakteren.

Anfangs war das Spiel jedoch überhaupt nicht als Computerspiel ausgelegt. Das Projekt “The Whispered World” fing als die Diplomarbeit des damaligen Designstudenten Marco Hüllen an. Dieser hatte mehrere Hintergründe gezeichnet und grob eine mögliche Geschichte zu den Szenen umrissen. Er entwickelte jedoch bald darauf die Idee, seiner Geschichte Leben einzuhauchen. So stieß er zu “Daedalic Entertainment”, die sich dem Projekt annahmen, um “The Whispered World” in das Medium Computerspiel zu übersetzten.

Das Spiel handelt von Sadwick, einem zwölfjährigen, depressiven Clown, der mit seinem Opa und seinem großen Bruder als Wanderzirkus durch den fiktiven Herbstwald zieht. Eines Nachts hat er eine Vision, in der ihm offenbart wird, er werde in naher Zukunft die Welt zerstören. Noch mehr verunsichert, als der psychisch angeschlagene Clown schon vorher war, macht er sich auf, um genau dies zu verhindern.

So wird der Spieler in ca. 10-12 Spielstunden, unterteilt in vier Kapiteln, auf eine phantastische Reise durch eine Welt geschickt, voller märchenhafter Figuren und Schauplätzen. Die Story des Spiels ist im Rahmen eines Märchens nachvollziehbar und steigert sich im Verlaufe des Spiels immer weiter bis zum, so viel sei gesagt, völlig überraschenden Ende der Geschichte. Nach dem Abspann des Spiels fühlt man sich wie, als ob man ein gutes Buch zur Seite legen würde. Ältere Spieler könnten sich an Märchen erinnert fühlen, die sie in ihrer eigenen Kindheit in Büchern erlebt haben, denn das Spiel sieht zwar auf den ersten Blick aus wie ein Kinderspiel, durch die bewusst von bunten und knalligen Farben entsättigte Grafik, wird jedoch versucht ein älteres Publikum zu erreichen und so manche Poante dürften nur die erwachsenen Spieler verstehen. Das Spiel muss so den Vergleich mit großen Märchen aus Literatur und Film zu keinem Zeitpunkt scheuen.

Dies ist auch dadurch zu begründen, dass es den Entwicklern gelungen ist, die Charaktere mit überdurchschnittlich guten Dialogenzum Leben zu erwecken. Sadwicks stets zynische Kommentare und Antworten, wirken aus dem Munde eines kindlichen Clowns so mal noch verzweifelter und trauriger, aber manchmal auch völlig überspitzt. So wird eine perfekte Brücke zu einer Dramödie geschlagen. Diesen Ansatz kann “The Whispered World” bei allen Charakteren aufrechterhalten, ohne jemals lächerlich zu wirken. Die deutschen Sprecher der Figuren leisten dabei sehr gute Arbeit und verleihen den Charakteren Seelen, die sich auch noch lange nach den Dialogen in der Phantasie der Spieler weiterentwickeln können.

Aus der Grafischen Sichtweise bieten die von handgezeichneten Hintergründe einen entscheidenden Vorteil: im Gegensatz zu Spielen mit einer klassischen und deutlich aufwändigereren 3D-Engine, altert “The Whispered World” deutlich langsamer als andere Spiele. Zwar ist den Animationen des Spiels manchmal ihr Alter und die Lowbudget-Produktion anzusehen, die Charaktere und Hintergründe werden jedoch optisch auch noch in 10 Jahren ein Genuss sein. Auch der Soundtrack des Spiels ist nicht nur zeitlos, sondern auch ein weiteres Highlight des Spiels. Dieser fügt sich nämlich perfekt in die Spielwelt ein und unterstützt großartig die Atmosphäre des Spiels. So zaubert der Komponist Finn Seliger mal melancholische und mal nachdenkliche Musikstücke aus den Boxen.

Das Rätseldesign von “The Whispered World” ist durch und durch Point-and-klick Standartkost und an die großen Klassiker der 90er Jahre wie “Monkey Island” oder “The Day of the Tentacle” angelehnt. Da bedarf es auch kaum der Erwähnung einer mittlerweile in Adventures standardisierten Hotspot-Anzeige. Der Schwierigkeit ist im Verlauf des Spiels meistens moderat. Nur einige wenige Rätsel sind fast schon unfair schwer. Postiv aufgefallen sind vor allem die Rätsel die man in Kombination mit dem Haustier von Sadwick, der Raupe Spot absolvieren muss. Dabei kann die Raupe mehrere unterschiedliche Formen annehmen, um so der Rätsellösung näher zu kommen. Die Raupe Spot, die einen stets treudoofen Blick hat, funktioniert hier gleich in doppelter Form ausgezeichnet als komplementäres Gegenstück zum stets traurigen und unzufriedenen Sadwick.

Auch heute ist “The Whispered World” immer noch eine Referenz im Genre. Denn viel zu selten gelingt es Computerspielen eine Geschichte zu erzählen, die dem Spieler auch noch nach dem Beenden des Spiels beschäftigt. Dies ist wohl vor allem mit der Schnelllebigkeit der Branche zu erklären. Zu oft werden Spiele nur anhand ihrer technischen Finessen geschätzt und entwickelt. Wenn im Produktionsprozess eines Spiels zuerst die technischen Grundlagen geklärt werden und erst dann auf diesem Gerüst die Story aufgeschraubt wird, erklärt dies recht präzise den Grund des schlechten Storytellings vieler Entwicklerstudios. Deswegen lässt sich auch behaupten, dass vielleicht gerade weil The Whispered World am Anfang nicht als Spiel ausgelegt war, das Endprodukt so exzellent geworden ist.

9/10
Verfasst: 26 Oktober 2013
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
3 von 3 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
78 Produkte im Account
2 Reviews
12.4 Std. insgesamt
Ich habe es noch nicht durchgespielt aber ich kann jedem Point-and-Click-Adventure-Fan dieses Meisterwerk nur aufs Wärmste empfehlen.
Verfasst: 12 Januar 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
3 von 3 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
1 Produkte im Account
1 Review
11.1 Std. insgesamt
Ein sehr schönes Ambiente, liebenswerte Charaktere, der Verlauf spannend, lustig und fesselnd. Die Aufgaben manchmal verzwickt, aber der Reiz bleibt, weiter zu spielen. Ich kann es nur wärmstens empfehlen.
Verfasst: 17 Januar 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
3 von 3 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
59 Produkte im Account
1 Review
16.3 Std. insgesamt
Ein rührendes Spiel mit überraschendem Ende!
Verfasst: 29 November 2013
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
2 von 2 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
57 Produkte im Account
1 Review
5.7 Std. insgesamt
Edles Adventure mit depressivem Witz, sehr empfehlenswert!!!
Verfasst: 10 Januar 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein