11. Juni, 2009 - Gerade upgedated!Zwei neue, speilbare Ork Klassen: Lord (Warrior) oder Shaman.Erweitertes Gameplay: Orks konsumieren zweimal so viel Nahrung, erlernen Kampfskills schneller, fertigen Gegenstände langsamer an, und die Shaman nutzen Totems, um Kreaturen heraufzubeschwören.
Nutzerreviews:
Insgesamt:
Größtenteils positiv (113 Reviews) - 75 % der 113 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 30. Sep. 2008

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Hinterland kaufen

Pakete, die dieses Spiel enthalten

Best of TiltedMill Collection kaufen

Enthält 4 Artikel: Children of the Nile: Alexandria, Children of the Nile: Enhanced Edition, Hinterland, Mosby's Confederacy

 

Über dieses Spiel

11. Juni, 2009 - Gerade upgedated!
  • Zwei neue, speilbare Ork Klassen: Lord (Warrior) oder Shaman.
  • Erweitertes Gameplay: Orks konsumieren zweimal so viel Nahrung, erlernen Kampfskills schneller, fertigen Gegenstände langsamer an, und die Shaman nutzen Totems, um Kreaturen heraufzubeschwören.
  • Mehrere neue Gegenstände, ungeachtet welcher Charakterklasse.
 

Über Hinterland

Plündern, niederbrennen und wiederaufbauen - dieses schnelle RPG Kampf- und Strategiespiel wird Sie nicht zu Atem kommen lassen!
Können Sie eine lebendige Siedlung bauen, Ihre Leute zu Wohlstand bringen und das wilde Hinterland zämen?
  • RPG Action — Ein Vielfalt von Charakteren, Waffen und Strategien stehen Ihnen offen -- werden Sie die Schlacht mit einem verheerenden Schlag Ihrer doppelseitigen Axt eröffnen oder stellen Sie sich hinter die Herde der Fußmänner und spannen gelassen Ihren Bogen zum tödlichen Schuß?
  • Städtebau — Wählen Sie Ihre Siedler aus einer reichhaltigen Auswahl von Charakteren und rüsten Sie sie zur Verteidigung, oder geben Sie ihnen Werkzeuge zur Roh- und Nahrungsmittelproduktion.
  • Charakterentwicklung — Entwickeln Sie einfache Bauern zu kraftvollen Heeresführern und statten Sie Ihren Charakter mit vielfältigen Spezialbegabungen aus.
  • Willkürliche Fantasiewelt — Jedes Spiel in Hinterland ist Neuland und mit verschiedenen Rohstoffen, Objekten und Herausforderungen ausgestattet. Verschiedene Herausforderungen = verschiedene Feinde; bekriegen Sie Orcs, dunkle Elfen, Goblins, Untote und viele mehr.
  • Wählen Sie Ihre Spielweise — Vom Hardcore-Game zur Welt ohne Bösewichte - Sie haben die Wahl zur Art des Spiels.
Hinterland ist eine neue Art Strategie-Rollenspiel von den Entwicklern von Children of the Nile™, Caesar IV™, und SimCity Societies™.

Systemanforderungen

    Empfohlen:
    • Betriebssystem: Windows® XP oder Vista
    • Prozessor: 1.8 GHz Prozessor oder höher
    • Speicher: 512 MB RAM Windows XP® (1 GB für Windows® Vista)
    • Grafikkarte: 64 MB DirectX 8.1 kompatible Karte
    • Festplatte: 350 MB freier Festplattenspeicher
Nutzerreviews
Nutzerreview-System aktualisiert! Mehr erfahren
Insgesamt:
Größtenteils positiv (113 Reviews)
Kürzlich verfasst
1TAPHOOK-ready
( 70.1 Std. insgesamt )
Vorveröffentlichungsreview
Verfasst: 19. Juni 2015
gute diese ya
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Strider101
( 6.3 Std. insgesamt )
Verfasst: 4. Januar 2015
Das Einzigste was man dem Spiel vorwerfen kann ist das es nicht von einem großen und namenhaften Studio produziert wurde. Doch was das Spiel mach macht es dann auch richtig, gut man schafft es nicht auf hunderte von Stunden in dem Spiel zukommen aber man kommt auf jeden Fall auf seine Kosten. Das ist ein Spiel wie ich es mir schon lange gewünscht habe. Es hat Strategie und RPG-Elemente. Was ist besser als mit seinem Held durch das Land zusteifen, Gegner zuvermöbeln und so sein eigenes Dorf aufzubauen?! Wer nicht gerade ein episches Abenteuer erwartet und sich nicht zulange mit einem Spiel aufhalten möchte sollte auf jeden Fall zugreifen ..... es lohnt sich wirklich!!!!!!!!
Hilfreich? Ja Nein Lustig
non-staub
( 9.7 Std. insgesamt )
Verfasst: 18. Juni 2014
Nur kurz:
Ich hätte wirklich nicht gedacht, dass mich das Spiel doch so ansprechen würde. Man bekommt hier ein Spiel was es fast schafft RPG und RTS gut zu verbinden. Somit bekommt man hier eine Art Diablo-Siedler-Dungeon Keeper Mix serviert der wirklich Spaß macht! Leider bemerkt man von vorne bis hinten, dass hier nicht ganz genau wusste wie man denn mit der Idee umgehen sollte und so bekommt man letztendlich doch ein Spiel was nicht so ganz fertig zu sein scheint, denn diese zufallsgenerierte Welt ist eher ein Witz. Hier werden kleine Areale die mit 5 - 7 Gegnern gespickt sind auf der Map verteilt und das war's. Diese klappert man einfach nur ab und wenn dies geschehen ist, hat man auch schon gewonnen.
Der Dorfaufbau ist auch recht interessant geworden, aber genau dieser ist nicht so ganz ausgereift. Hier fehlt einfach etwas, denn nur auf neue Menschen warten die den richtigen Job für einem haben und denen ein Haus (was nur Geld braucht) zu platzieren, wirkt etwas trist. Hätte man denn nicht auch andere Features wie den freien und nicht vordefinierten Häuserbau implementieren können? Oder der Bau von Mauern wär auch verdammt schnieke gewesen. Ach je... so viel Potenzial wurde hier doch letztendlich wirklich verschenkt!
Ich hoffe doch nur, dass irgendwann nochmal jemand diese Idee aufgreift und dann richtig durchsetzt, damit man mehr als nur 10h damit Spaß hat, denn wenn man hier einmal alles gesehen hat (und das hat man durchaus beim erstenmal durchspielen), dann hat man irgendwie keine Lust mehr noch ein zweitesmal das Spiel zu spielen. Nein, nicht mal wegen den eigentlich wirklich nett anzuhörenden Soundtrack würde ich das Spiel nochmal dann einfach so starten.

Falls man hier nur auf die Achievements aus ist, kann ich euch sagen, ihr vermiest euch das Spiel sowas von richtig. Vor allem wenn ihr versucht alle Achievements aufeinmal zu bekommen. Es ist nämlich wirklich sehr arschig von den Entwicklern nur solche komplett hirnrissigen Achievements einzubauen.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Matwyn
( 9.4 Std. insgesamt )
Verfasst: 16. Mai 2014
Geniale Spielidee die leider zu wenig Abwechslung bietet um auf Dauer zu motivieren.

Wir müssen für unseren König ein wildes Land Erschließen.
Hierfür wählen wir anfangs unseren Heldentypus aus und regeln Optionen die den Spielfluss bestimmen, wie Größe der Karte, Schwierigkeitsstufe usw.

Anschließend finden wir uns vor dem Eingang unseres Hauptgebäudes in einem unwirtlichen Landstrich wieder.
Hier sammeln sich Wanderer die wir anwerben können und in für sie gebaute Häuser stecken. Dort gehen sie ihrem Beruf nach und tragen dazu bei die Bedürfnisse unserer Siedlung zu befriedigen.
Daneben können wir sie auch rekrutieren sodass sie an unserer Seite kämpfen.
Der König schickt uns alle paar Tage eine Anfrage die wir erfüllen sollten um nicht seine Gunst zu verlieren.
Um nun das unwirtliche Land zu bezwingen müssen wir alle Gegnerische (NPC) Lager vernichten.

Bei jedem Spielstart wird die Karte neu generiert, dadurch befinden sich Ressourcen jedes mal an anderen Positionen, dies hat wiederum Einfluss wie früh wir unsere Siedlung in eine gewisse Richtung bringen können.

Die Gegnerischen (NPC) Lager sind nur Vierecke auf der Karte mit x Gegnern. Sobald diese tot sind, haben wir dieses Lager befriedet.
Leider ist das Aufbauen und das Managen der Wirtschaft sehr rudimentär.
Hätte dieser Teil des Spiels mehr (oder überhaupt) Relevanz, würde dies den Spielspaß um einiges erweitern.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
00Schneider
( 3.8 Std. insgesamt )
Verfasst: 2. März 2014
Geht so
Hilfreich? Ja Nein Lustig
browsergame2010
( 59.1 Std. insgesamt )
Verfasst: 25. November 2013
Dieses Spiel ist sehr zu empfehlen. man hat nur eine map mit zufällig auf dieser platzierten punkten mit gegnern. aber gegenstände sammeln, sein dorf ausbauen und mit den dorfbewohnern in die schlacht ziehen hat auch was tolles. es ist zumindest einen zweiten teil wert, jedoch solltene rohstoffe und gegner über der gesamten map verteilt sein. 50 punkte, an denen gegner sind sowie rohstoffe, mit diesem system kann ich mich nicht anfreunden. alles andere stimmt soweit. auch wenn mans zweifelsohne verbessern kann.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  Insgesamt
10 von 15 Personen (67 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
9.7 Std. insgesamt
Verfasst: 18. Juni 2014
Nur kurz:
Ich hätte wirklich nicht gedacht, dass mich das Spiel doch so ansprechen würde. Man bekommt hier ein Spiel was es fast schafft RPG und RTS gut zu verbinden. Somit bekommt man hier eine Art Diablo-Siedler-Dungeon Keeper Mix serviert der wirklich Spaß macht! Leider bemerkt man von vorne bis hinten, dass hier nicht ganz genau wusste wie man denn mit der Idee umgehen sollte und so bekommt man letztendlich doch ein Spiel was nicht so ganz fertig zu sein scheint, denn diese zufallsgenerierte Welt ist eher ein Witz. Hier werden kleine Areale die mit 5 - 7 Gegnern gespickt sind auf der Map verteilt und das war's. Diese klappert man einfach nur ab und wenn dies geschehen ist, hat man auch schon gewonnen.
Der Dorfaufbau ist auch recht interessant geworden, aber genau dieser ist nicht so ganz ausgereift. Hier fehlt einfach etwas, denn nur auf neue Menschen warten die den richtigen Job für einem haben und denen ein Haus (was nur Geld braucht) zu platzieren, wirkt etwas trist. Hätte man denn nicht auch andere Features wie den freien und nicht vordefinierten Häuserbau implementieren können? Oder der Bau von Mauern wär auch verdammt schnieke gewesen. Ach je... so viel Potenzial wurde hier doch letztendlich wirklich verschenkt!
Ich hoffe doch nur, dass irgendwann nochmal jemand diese Idee aufgreift und dann richtig durchsetzt, damit man mehr als nur 10h damit Spaß hat, denn wenn man hier einmal alles gesehen hat (und das hat man durchaus beim erstenmal durchspielen), dann hat man irgendwie keine Lust mehr noch ein zweitesmal das Spiel zu spielen. Nein, nicht mal wegen den eigentlich wirklich nett anzuhörenden Soundtrack würde ich das Spiel nochmal dann einfach so starten.

Falls man hier nur auf die Achievements aus ist, kann ich euch sagen, ihr vermiest euch das Spiel sowas von richtig. Vor allem wenn ihr versucht alle Achievements aufeinmal zu bekommen. Es ist nämlich wirklich sehr arschig von den Entwicklern nur solche komplett hirnrissigen Achievements einzubauen.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 4 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
9.4 Std. insgesamt
Verfasst: 16. Mai 2014
Geniale Spielidee die leider zu wenig Abwechslung bietet um auf Dauer zu motivieren.

Wir müssen für unseren König ein wildes Land Erschließen.
Hierfür wählen wir anfangs unseren Heldentypus aus und regeln Optionen die den Spielfluss bestimmen, wie Größe der Karte, Schwierigkeitsstufe usw.

Anschließend finden wir uns vor dem Eingang unseres Hauptgebäudes in einem unwirtlichen Landstrich wieder.
Hier sammeln sich Wanderer die wir anwerben können und in für sie gebaute Häuser stecken. Dort gehen sie ihrem Beruf nach und tragen dazu bei die Bedürfnisse unserer Siedlung zu befriedigen.
Daneben können wir sie auch rekrutieren sodass sie an unserer Seite kämpfen.
Der König schickt uns alle paar Tage eine Anfrage die wir erfüllen sollten um nicht seine Gunst zu verlieren.
Um nun das unwirtliche Land zu bezwingen müssen wir alle Gegnerische (NPC) Lager vernichten.

Bei jedem Spielstart wird die Karte neu generiert, dadurch befinden sich Ressourcen jedes mal an anderen Positionen, dies hat wiederum Einfluss wie früh wir unsere Siedlung in eine gewisse Richtung bringen können.

Die Gegnerischen (NPC) Lager sind nur Vierecke auf der Karte mit x Gegnern. Sobald diese tot sind, haben wir dieses Lager befriedet.
Leider ist das Aufbauen und das Managen der Wirtschaft sehr rudimentär.
Hätte dieser Teil des Spiels mehr (oder überhaupt) Relevanz, würde dies den Spielspaß um einiges erweitern.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 2 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
6.3 Std. insgesamt
Verfasst: 4. Januar 2015
Das Einzigste was man dem Spiel vorwerfen kann ist das es nicht von einem großen und namenhaften Studio produziert wurde. Doch was das Spiel mach macht es dann auch richtig, gut man schafft es nicht auf hunderte von Stunden in dem Spiel zukommen aber man kommt auf jeden Fall auf seine Kosten. Das ist ein Spiel wie ich es mir schon lange gewünscht habe. Es hat Strategie und RPG-Elemente. Was ist besser als mit seinem Held durch das Land zusteifen, Gegner zuvermöbeln und so sein eigenes Dorf aufzubauen?! Wer nicht gerade ein episches Abenteuer erwartet und sich nicht zulange mit einem Spiel aufhalten möchte sollte auf jeden Fall zugreifen ..... es lohnt sich wirklich!!!!!!!!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 1 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
59.1 Std. insgesamt
Verfasst: 25. November 2013
Dieses Spiel ist sehr zu empfehlen. man hat nur eine map mit zufällig auf dieser platzierten punkten mit gegnern. aber gegenstände sammeln, sein dorf ausbauen und mit den dorfbewohnern in die schlacht ziehen hat auch was tolles. es ist zumindest einen zweiten teil wert, jedoch solltene rohstoffe und gegner über der gesamten map verteilt sein. 50 punkte, an denen gegner sind sowie rohstoffe, mit diesem system kann ich mich nicht anfreunden. alles andere stimmt soweit. auch wenn mans zweifelsohne verbessern kann.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 1 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
70.1 Std. insgesamt
Vorveröffentlichungsreview
Verfasst: 19. Juni 2015
gute diese ya
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Empfohlen
3.8 Std. insgesamt
Verfasst: 2. März 2014
Geht so
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig